Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Alumni stellen sich vor

20.10.2009 - (idw) Universität Erfurt

Zukunftsworkshop "Vision Uni - studentische Ideen für die Hochschule von morgen" an der Universität Erfurt 10 Jahre Studienbetrieb - 10 Alumni - 1 Universität: Beim Zukunftsworkshop "Vision Uni - studentische Ideen für die Hochschule von morgen" stellen 10 Absolventen und Absolventinnen der Universität Erfurt, die jetzt in interessanten Arbeitsbereichen tätig sind, ihren Werdegang vor. Aus ihrer heutigen Sicht als Berufstätige und mit ihren Einschätzungen über das abgeschlossene Studium bieten sie zum Auftakt genügend Diskussionsstoff für die Tagung.

Die ehemaligen Studierenden der Universität Erfurt sind in den verschiedensten Arbeitsbereichen in ganz Deutschland tätig. So zum Beispiel Dr. Nicolaus Heinen. Er hat 2003 seinen Bachelorabschluss in Staatswissenschaften an der Universität Erfurt gemacht, zwei Masterabschlüsse in Europastudien und Volkswirtschaftslehre an der Universität Basel (2004) und dem College of Europe in Brügge (2005) absolviert und an der Universität zu Köln (2008) promoviert. Heute ist Heinen Analyst bei Deutsche Bank Research, der volkswirtschaftlichen Abteilung der Deutschen Bank AG in Frankfurt am Main. Der Volkswirt befasst sich unter anderem mit europäischer Wirtschaftspolitik und Fragen zur Geld- und Fiskalpolitik in der Eurozone. Er ist Verfasser zahlreicher Publikationen und Gastbeiträge zu Europathemen.

Sieben Jahre sind seit Beginn des Studiums von Absolventin Nicole Bode mittlerweile vergangen. Von 2002 bis 2007 hat sie an der Universität Erfurt zunächst auf B.A. im Hauptfach Lehr-, Lern- und Trainingspsychologie sowie im Nebenfach Erziehungswissenschaften studiert und direkt im Anschluss noch den M.A. Psychologie absolviert. Heute ist sie Personalentwicklerin bei der DB Schenker Rail Deutschland AG. Zurückblickend auf das Studium an der Universität Erfurt sagt Bode: "Ich würde immer wieder in Erfurt Psychologie studieren und kann es nur jedem empfehlen, der kleine Lerngruppen, nahbare Dozenten, mehr Seminare als Vorlesungen, einen übersichtlichen Campus, eine gut ausgestattete Bibliothek und ein sehr methodisch ausgerichtetes Studium sucht." Als Personalentwicklerin kann sie ihr psychologisches Know-How sehr gut in den Arbeitsalltag einbringen, ob bei der Konzeption von Assessment Centern, bei der Personalauswahl, bei der Betreuung von Nachwuchskräften, bei der Moderation von Workshops oder bei der Durchführung von Schulungen bis hin zu deren Evaluation. Beim Zukunftsworkshop hält Nicole Bode den Vortrag "Wie passen Psychologie und Güterverkehr zusammen?".

Maria Türke hat von 2003 bis 2006 an der Universität Erfurt Kunst und Musik studiert. "Erfurt hatte mir alles gegeben, um es auch woanders zu schaffen", so Türke. Und so ging es für das Aufbaustudium nach Ludwigsburg bei Stuttgart. "Mit dem Fach Kulturmanagement konnte ich alles vereinen, was ich bereits im Studium und nebenbei gemacht hatte: Kultur vermitteln und organisieren". Heute arbeitet Maria Türke in Berlin bei x:hibit im Bereich Besucherbetreuung für eine große Ausstellung. Sie entwickelt Konzepte und lernt immer noch jeden Tag etwas Neues. Ihr Vortrag beim Zukunftsworkshop steht unter dem Motto "Wenn der Weg zum Ziel führt".

Die Alumni-Präsentationen finden am Freitag, 23. Oktober, von 13 bis 17 Uhr im Dachgeschoss (D01 und D08) im Lehrgebäude 4 auf dem Uni-Campus statt und sind öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei den Präsentationen dabei zu sein.

Anlass für den Zukunftsworkshop ist das Jubiläum der Universität Erfurt: 15 Jahre Wiedergründung und 10 Jahre Studienbetrieb. Vom 23. bis 25. Oktober 2009 werden Studierende aus ganz Deutschland gemeinsam mit ehemaligen Studierenden der Universität Erfurt ein Wochenende lang über die Zukunft der Hochschullandschaft diskutieren und ihre persönlichen Visionen einbringen. Mit dabei sind Studierende u. a. aus Stuttgart, Darmstadt, Kiel, Tübingen, Saarbrücken, Passau und natürlich aus Erfurt. Nach verschiedenen Diskussionsrunden bekommen die Workshopteilnehmer von einer Jury, in der auch Universitätspräsident Prof. Dr. Kai Brodersen und Jens Michalke, Mitarbeiter des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), sitzen, ein Feedback in Form eines Expertenechos.

Am Sonntag, 25. Oktober, werden um 11 Uhr die Ergebnisse des Zukunftsworkshops im Foyer der Universitätsbibliothek präsentiert.

Alle Medienvertreter sind herzlich zur Pressekonferenz am Sonntag, 25. Oktober, um 11 Uhr in die Universitätsbibliothek eingeladen. Gegen Voranmeldung besteht auch die Möglichkeit, am Freitag und Samstag beim Zukunftsworkshop mit Studierenden aus ganz Deutschland und den Erfurter Alumni ins Gespräch zu kommen.


Auf Wunsch übersenden wir Ihnen gern Bildmaterial der oben genannten Alumni (Dr. Nicolaus Heinen, Nicole Bode und Maria Türke).

Weitere Informationen/Kontakt:
Christiane Bähr
Tel.: 0361 - 737 5022
E-Mail: zukunftsworkshop@uni-erfurt.de
Weitere Informationen: http://www.uni-erfurt.de/zukunftsworkshop
uniprotokolle > Nachrichten > Alumni stellen sich vor
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/186279/">Alumni stellen sich vor </a>