Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 15. August 2020 

Vorstellung der Ergebnisse des Projektes Besucherbefragung "Schloß Wernigerode®"

28.10.2009 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Die Hochschule Harz (FH) und die Schloß Wernigerode® GmbH stellten am Montag, dem 26. Oktober 2009, die Ergebnisse einer gemeinsamen, neuen touristischen Studie vor. Die aktuellen Trends zum Besucherverhalten im Schloß Wernigerode® wurden von Dr. Christian Juranek, Museumsleiter und Geschäftsführer des Schloß Wernigerode®, Dipl.- Verkehrswissenschaftler Alexander Schröder, Projektleiter vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, sowie Hochschul-Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann präsentiert.

"Im Zeitraum von April bis Juni 2009 wurden im Rahmen eines gemeinsamen Projektes der Schloß Wernigerode® GmbH und der Hochschule Harz (FH) 475 Besucher der Stadt Wernigerode an zehn verschiedenen Standorten persönlich-mündlich befragt", so Schröder. "Berücksichtigt wurden 354 Schloßbesucher und 102 Stadtbesucher, die das Schloß nicht besuchen wollen." Wichtig für die Besucher- und Nicht-Besucheranalyse waren vor allem die angegebenen Gründe für einen Nicht-Besuch des Schloßmuseums.

"Der Großteil der Schloß-Besucher - zumeist Individualtouristen mit zunehmendem Anteil Mehrfachbesucher - kommt nicht nur aus den umliegenden Bundesländern, sondern auch aus dem internationalen Raum und fällt insgesamt ein äußerst positives Urteil über unser Angebot", betonte Dr. Juranek. "Wir erreichen durchweg hohe Werte in der Kundenzufriedenheit, bei Weiterempfehlungs- als auch Personalbeurteilungsquoten und dem allgemeinen Bekanntheitsgrad." Besonders gefallen den Besuchern die Einrichtung und Ausstattung des Schloß Wernigerode® sowie die vorherrschende Atmosphäre.

Hauptgrund für einen Nicht-Besuch hingegen war vor allem die Zeitnot vieler Kurz- und Geschäftsreisenden oder die eher auf Aktivurlaub angelegten Reisepläne einiger Wandertouristen. "Außerdem beurteilten einzelne befragte Nicht-Besucher den Aufstieg zum Schloß mit Kindern als etwas zu beschwerlich", sagte Schröder.

Die aktuelle Befragung baut auf bereits in den Jahren 1998, 2000, 2003 und 2006 durchgeführten Besucherbefragungen auf. Für die Schloß Wernigerode® GmbH ist eine kontinuierliche Besucherbefragung von besonderem Interesse, da nur so angemessene Reaktionen bezüglich des Besucherverhaltens möglich sind. Weitere Erhebungen zum Tourismus und den Besuchern von Wernigerode sind auch für die Zukunft geplant.
Weitere Informationen: http://www.hs-harz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Vorstellung der Ergebnisse des Projektes Besucherbefragung "Schloß Wernigerode®"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/186780/">Vorstellung der Ergebnisse des Projektes Besucherbefragung "Schloß Wernigerode®" </a>