Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

Deutschlands Radverkehrsexperten beraten in Potsdam über die Zukunft des Radverkehrs

17.11.2009 - (idw) Deutsches Institut für Urbanistik

Terminhinweis/Einladung: Bundesverkehrsministerium, kommunale Spitzenverbände und Deutsches Institut für Urbanistik laden am 18. und 19.11.2009 zur bundesweiten Konferenz in die Landeshauptstadt Berlin. Der Einsatz des Fahrrads als Alltagsverkehrsmittel hat zugenommen und wird in den nächsten Jahren voraussichtlich weiter steigen. Daraus ergeben sich neue Anforderungen an die Kommunen.

Mehr als 200 Radverkehrsexperten aus dem gesamten Bundesgebiet treffen sich am 18. und 19. November 2009 im Rahmen der im dritten Jahr stattfindenden Fahrradkommunalkonferenz. Durch Erfahrungsaustausch und Koordination ihrer Aktivitäten können Städte, Gemeinden und Landkreise sich gegenseitig bei der Planung und Umsetzung der Maßnahmen zur Radverkehrsförderung unterstützen. Nur aufeinander abgestimmtes Handeln innerhalb von Gemeinden sowie über Gemeindegrenzen hinaus sorgt auf Dauer für eine erfolgreiche Radverkehrsförderung.

Die kommunalen Spitzenverbände führen die Fahrradkommunalkonferenz jährlich in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, dem Deutschen Institut für Urbanistik und einer gastgebenden Region durch. Die Landeshauptstadt Potsdam und das Land Brandenburg sind 2009 Gastgeber dieses bundesweiten Forums der Radverkehrsverantwortlichen.

Die Konferenz wird durch Matthias Klipp, Landeshauptstadt Potsdam, Dr. Ulrich Hatzfeld, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sowie Egbert Neumann, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Brandenburg eröffnet. Im Rahmen der Konferenz werden erfolgreiche Kooperationsprojekte vorgestellt, die auf Ebene eines Bundeslandes, eines Landkreises sowie einer Kommune wegweisend sind.

Weitere Informationen im Difu-Internet
Programmflyer der Kommunalkonferenz:
http://www.fahrradakademie.de/fahrradkonferenz/2009-11-18-potsdam_programm.pdf

Weitere Informationen zu Kommunalkonferenz, Fahrradportal, Fahrradakademie:
Dipl.-Volksw. Tilman Bracher, Telefon: 030/39001-260, E-Mail: bracher@difu.de
Dipl.-Ing. Arne Koerdt, Telefon: 030/39001-108 , E-Mail: koerdt@difu.de

Fahrradakademie: http://www.fahrradakademie.de

Fragen während der Konferenz (Gesprächswünsche bitte am Konferenzcounter "Presse" melden):
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann, Institutsdirektor und Geschäftsführer, Deutsches Institut für Urbanistik
Tilman Bracher, Leiter des Bereichs "Mobilität und Infrastruktur", Deutsches Institut für Urbanistik
Arne Koerdt, Leiter der Fahrradakademie, Deutsches Institut für Urbanistik
Doris Reichel, Leitung Fahrradportal, Deutsches Institut für Urbanistik

Informationen zu Fahrradaktivitäten der Landeshauptstadt Potsdam:
Matthias Klipp, Landeshauptstadt Potsdam, Beigeordneter Stadtentwicklung und Bauen
Axel Dörrie, Landeshauptstadt Potsdam, Telefon: 0331/289 2545, E-Mail: axel.doerrie@stadt.potsdam.de

Informationen zu Fahrradaktivitäten des Landes Brandenburg:
Edgar Fiedler, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg,
Telefon: 0331/866 8412, E-Mail: edgar.fiedler@mil.brandenburg.de

Der Text ist selbstverständlich frei zum Abdruck - über ein Belegexemplar bzw. einen Beleglink an die Difu-Pressestelle würden wir uns sehr freuen!

Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), Berlin, ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Städtebau, Soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Institut bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene mit allen Aufgaben- und Problemstellungen, die die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. (VfK) ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.

Pressekontakte:
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
Sybille Wenke-Thiem
Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Straße des 17. Juni 112 (ab 1.1.2010: Zimmerstraße 13-15)
10623 Berlin (ab 1.1.2010: 10969 Berlin)
http://www.difu.de/presse/091013.shtml

E-Mail: wenke-thiem@difu.de
Telefon: 030/39001-209
Telefax: 030/39001-130
Internet: http://www.difu.de
Weitere Informationen: http://www.fahrradakademie.de/fahrradkonferenz/2009-11-18-potsdam_programm.pdf Programm-Flyer http://www.fahrradakademie.de Fahrradakademie http://www.difu.de/ Deutsches Institut für Urbanistik
uniprotokolle > Nachrichten > Deutschlands Radverkehrsexperten beraten in Potsdam über die Zukunft des Radverkehrs
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/188042/">Deutschlands Radverkehrsexperten beraten in Potsdam über die Zukunft des Radverkehrs </a>