Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 15. August 2020 

Die wissenschaftlich-technische Expertise der AiF unter neuer Führung

19.11.2009 - (idw) AiF

Der Spezialist für metallische Werkstoffe, Prof. Dr.-Ing. Hans-Werner Zoch, übernimmt ab 2010 den Vorsitz im Wissenschaftlichen Rat der AiF. Er löst damit Prof. Dr.-Ing. Walter Michaeli vom Institut für Kunststoffverarbeitung in Industrie und Handwerk (RWTH Aachen) ab, der nach zwei Amtszeiten das Zepter weiter reicht. Mit Professor Zoch steht jemand an der Spitze des AiF-Gremiums, der während seiner beruflichen Laufbahn sowohl die Seite der Wirtschaft als auch die der Forschung kennen gelernt hat: Nach 20-jähriger Tätigkeit bei FAG Kugelfischer Georg Schäfer AG, zuletzt als Leiter der Konzern-Forschung und -Entwicklung, übernahm er 2001 die Geschäftsführung bei der Neuen Materialien Bayreuth GmbH bis er 2004 dem Ruf der Universität Bremen als Professor für Werkstoffwissenschaften (Metalle) im Fachbereich Produktionstechnik folgte und die Leitung der Stiftung Institut für Werkstofftechnik (IWT) übernahm. Das sind Erfahrungen und Kenntnisse, wie die industrielle Gemeinschaftsforschung sie braucht, denn ihre wichtigste Aufgabe ist der Transfer des Wissens in die Wirtschaft.

Als Fachgutachter für metallische Werkstoffe und langjähriges Mitglied des Wissenschaftlichen Rates der AiF gehört Hans-Werner Zoch zu der ca. 180-köpfigen Riege, die über die Qualität und die wirtschaftliche Nutzung der Projekte in der industriellen Gemeinschaftsforschung wacht. Dieses Fördersystem für mittelständische Unternehmen wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gefördert und hat sich im Laufe der Jahre unter dem Dach der AiF zu einem Innovationsnetzwerk entwickelt, von dem inzwischen an die 50.000 Betriebe, vorwiegend Mittelständler, profitieren. Besonders fördernd für Innovationen ist die interdisziplinäre Struktur des Netzwerks, die die unterschiedlichsten Branchen und Technologiefelder vereint und den permanenten Austausch fördert. Hier ist es die Industrie, die Forschungsthemen bestimmt, auf Handlungsbedarfe aufmerksam macht und gemeinsam mit den AiF-Forschungsvereinigungen nach Lösungen sucht.
Weitere Informationen: http://www.iwt-bremen.de http://www.aif.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die wissenschaftlich-technische Expertise der AiF unter neuer Führung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/188266/">Die wissenschaftlich-technische Expertise der AiF unter neuer Führung </a>