Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 8. August 2020 

Start des Masterstudiengangs Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der HTWK Leipzig

20.11.2009 - (idw) Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Leipzig, November 2009 - Ab dem Sommersemester 2010 bietet die Fakultät Medien der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) den Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft an. Die Bewerbungsfrist für diesen neuen Studiengang beginnt am 1. Dezember 2009. Das neue Studienangebot richtet sich an Studieninteressierte, die bereits einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss (Diplom oder Bachelor) auf dem Gebiet der Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder in einem verwandten Studiengang erreicht haben und die in drei Semestern einen zweiten berufsqualifizierenden Abschluss erwerben wollen. Die Pflichtmodule dieses anwendungsorientierten Studiengangs zielen insbesondere darauf, die Leitungs- und Managementkompetenzen der künftigen Master of Arts entsprechend den aktuellen und künftigen Erfordernissen der beruflichen Praxis zu stärken und zu vertiefen, um die Studierenden auf eine wissenschaftlich begründete und fachlich selbständige Tätigkeit in herausgehobenen Positionen des Bibliotheks- und Informationswesens vorzubereiten. Daneben sind Wahlpflichtmodule zu absolvieren, die nach individuellen Interessen und Stärken gewählt und frei kombiniert werden können.

Die wesentliche Besonderheit im neuen Masterstudiengang - und zugleich ein Novum in der bibliothekarischen Hochschulausbildung in Deutschland - ist die Möglichkeit, neben vertieften Leitungskompetenzen auch eine weitergehende fachliche Spezialisierung zu erwerben. Dies geschieht durch die mögliche Entscheidung für eine der drei angebotenen Profillinien "Musikbibliotheken", "Historische Bestände" oder "Bibliothekspädagogik". Wählt der Studierende zu Beginn des Masterstudiums eine dieser Profillinien, müssen die zugehörigen Profilierungsmodule absolviert werden und auch die Themen des Pflichtmoduls "Projekt", des integrierten achtwöchigen Projektpraktikums und schließlich der Masterarbeit der gewählten Profillinie entsprechen. Interessenten, die sich nicht für eine dieser drei Spezialisierungen entscheiden möchten, können durch die Modulwahl (freie Profillinie) ihre individuelle Spezialisierung bestimmen.

Wer zum Sommersemester 2010 das Studium aufnehmen will, muss sich zwischen dem 1. Dezember 2009 und dem 15. Januar 2010 an der HTWK Leipzig um einen der 20 zur Verfügung stehenden Studienplätze bewerben. Ausführliche Informationen zu Struktur und Inhalten des neuen Studiengangs finden Sie auf der Webseite der HTWK Leipzig unter
http://www.htwk-leipzig.de/de/studieninteressierte/studienangebot/master/bibliot...

Alle Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten bündelt das Dokument:
http://www.htwk-leipzig.de/fileadmin/kds/downloads/infos/info_bew_SS.pdf

Onlinebewerbung ab 1. Dezember 2009 unter http://www.htwk-leipzig.de/online-bewerbung

Bezüglich der Wahl einer Profillinie wird empfohlen, möglichst frühzeitig mit dem zuständigen Studiendekan, Professor Dr. Gerhard Hacker, Verbindung aufzunehmen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Gerhard Hacker, HTWK Leipzig
Tel.: +49 (0)341/3076-5418
Weitere Informationen: http://www.htwk-leipzig.de
uniprotokolle > Nachrichten > Start des Masterstudiengangs Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der HTWK Leipzig
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/188275/">Start des Masterstudiengangs Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der HTWK Leipzig </a>