Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 13. Juli 2020 

Radardaten für die größte Biomassenkarte der Welt

20.11.2009 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Master-Student der Universität Jena für besten Vortrag bei internationalem Symposium ausgezeichnet Jena (20.11.09) Johannes Reiche von der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist jüngst beim "6th International Symposium on Digital Earth" in Peking mit dem Preis für den besten Vortrag aller Jungwissenschaftler ausgezeichnet worden. In seinem Vortrag hat der 26-jährige Master-Student (Geoinformatik) Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt "Forest DRAGON-2" präsentiert, an dem die Geographen des Jenaer Lehrstuhls für Fernerkundung gemeinsam mit einem internationalen Team arbeiten. "Das Projekt ist Teil der bislang umfangreichsten Kooperation zwischen der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA und der Chinesischen Weltraumorganisation NRSCC", sagt Lehrstuhlinhaberin Prof. Dr. Christiane Schmullius. Ziel sei es, die großflächige Verteilung der Biomasse in China zu kartieren. "Bislang gibt es dazu kaum frei zugängliche Daten", so Schmullius. Es sei jedoch bekannt, dass Chinas Waldbestände in großem Umfang der Landwirtschaft und der Papierproduktion weichen müssten.

Für ihre Kartierung nutzen die Jenaer Geographen Radardaten, die von Satelliten zur Erde gesendet werden. "Mit Hilfe eines neuen Computermodells können wir anhand der Radarrückstreuung die Verteilung der Biomasse auf der Erdoberfläche modellieren", erläutert Johannes Reiche. Das Ergebnis sind die bisher weltweit größten existierenden Biomassekarten auf Radardatenbasis, die für den Nordosten und Südosten Chinas vorliegen. Insgesamt haben die Jenaer Geographen Karten für eine Fläche von 4,5 Millionen Quadratkilometern erstellt und deren Genauigkeit anhand bereits existierender Karten nachgewiesen. "Damit legen wir die Basis für langfristige Beobachtungen", macht Johannes Reiche deutlich. Ziel sei es, die Biomassekarten auf Gesamt-China zu erweitern und die Daten für 2005 und 2010 zu vergleichen und so Veränderungen im chinesischen Waldbestand zu erfassen.

Kontakt:
Johannes Reiche
Institut für Geographie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Grietgasse 6
07743 Jena
Tel.: 03641 948970
E-Mail: c3rejo@uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Radardaten für die größte Biomassenkarte der Welt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/188289/">Radardaten für die größte Biomassenkarte der Welt </a>