Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Deutschland spielt: HTW Berlin präsentiert neue Studie

01.12.2009 - (idw) Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Nur knapp zwei Prozent aller Deutschen sind "Spielemuffel"; alle andere spielen zumindest gelegentlich, meistens auch regelmäßig. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des gameslab der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin. Erste Ergebnisse der Studie werden am Dienstag, 8. Dezember 2009, bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Für ihre Studie "Deutschland spielt" haben Prof. Dr. Carsten Busch und Prof. Thomas Bremer einen repräsentativ ausgewählten Querschnitt der deutschen Bevölkerung danach befragt, wer was spielt, wann, warum und wie lange. Das Interesse der beiden HTW-Wissenschaftler galt dabei sowohl klassischen als auch digitalen Spielen. Die ersten Ergebnisse der Studie stellen sie nun auf einer Pressekonferenz vor:

Dienstag, 8.Dezember 2009, 11:00 Uhr
HTW Berlin, gameslab,
Ostendstraße 1 (Peter-Behrens-Bau), 12459 Berlin

Rückfragen und Anmeldung bitte an:
steffi.schneemilch@htw-berlin.de
Tel: 030 / 25 041 345

uniprotokolle > Nachrichten > Deutschland spielt: HTW Berlin präsentiert neue Studie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/188948/">Deutschland spielt: HTW Berlin präsentiert neue Studie </a>