Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Graduation Day: Zehn RUB-Neurowissenschaftler werden verabschiedet

04.12.2009 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Prämierung der besten "Interviews mit (m)einem Gehirn"
Doppelte Feier in der International Graduate School of Neuroscience

Doppelten Grund zum Feiern hat die International Graduate School of Neuroscience IGSN der Ruhr-Universität: Am 11. Dezember feiert sie ihren Graduation Day und verabschiedet zehn frischgebackene Absolventen feierlich mit dem internationalen Doktorgrad PhD in ihre weitere Laufbahn. In Talar und Doktorhut nehmen sie ihre Urkunden von RUB-Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler entgegen. Außerdem werden die Sieger des Schreibwettbewerbs "Interview mit (m)einem Gehirn" ausgezeichnet: Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen aus den weiterführenden Schulen Bochums haben Interviews mit einem Gehirn verfasst. Pünktlich zum Graduation Day erscheint außerdem eine Sammlung der schönsten Interviews mit Bildern des letztjährigen Malwettbewerbs von Grundschülern als Buch.

Führend in Europa: Absolventen arbeiten in der ganzen Welt

Neurowissenschaften liegen im Trend: Unzählige Fernsehsendungen und Zeitungsartikel über die spannende Welt des Gehirns belegen es. Das Forschungsfeld umfasst "denkende" Computer genauso wie die Erinnerungsforschung. Krankheiten wie Alzheimer und Multiple Sklerose werden erforscht und so hoffentlich bald geheilt werden können. Dazu leisten nunmehr 63 Graduierte der IGSN in der ganzen Welt ihren Beitrag. Sie arbeiten an forschungsstarken deutschen Universitäten wie z.B. in Aachen, Freiburg, München und Hamburg, dem Max-Planck Institut in Tübingen oder dem Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg und natürlich der Ruhr-Universität Bochum. Weltweit sind die Absolventen der IGSN als Nachwuchsforscher tätig, z.B. an den Universitäten von Chicago, Dublin, Kalifornien (Berkeley), Leeds, Miami, New York, San Francisco, Straßburg und Tokio. Mit diesen Ergebnissen ist die IGSN in den acht Jahren ihres Bestehens zu einer der führenden Graduiertenschulen für Neurowissenschaften in Europa geworden.

Die schönsten Geschichten: Interview mit (m)einem Gehirn

Neben frisch promovierten Absolventen werden beim Graduation Day auch die Sieger des Schreibwettbewerbs "Interview mit (m)einem Gehirn" gefeiert. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen aus den weiterführenden Schulen Bochums haben Interviews mit einem Gehirn verfasst. Es wurden spannende, lustige und kenntnisreiche Interviews eingereicht, die verblüfften, zum Lachen brachten und zeigten, welch großes Potential in den Kindern steckt. Die schönsten werden vom Rektor mit Preisen ausgezeichnet. Eine Sammlung von Interviews mit den schönsten Bildern aus dem Malwettbewerb für Grundschüler "Mein Gehirn und ich" ist in der IGSN als Buch erhältlich: "Geistesblitze Bochumer Kinder erforschen das Gehirn".

Weitere Informationen

Denise Manahan-Vaughan, Direktorin und Studiendekanin der International Graduate School of Neuroscience IGSN der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-26955, E-Mail: igsn@rub.de

Ursula Heiler, Koordinatorin der International Graduate School for Neuroscience IGSN der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-26682, E-Mail: heiler-igsn@rub.de
http://www.ruhr-uni-bochum.de/igsn/social/pages/interview_with_a_brain.html

Redaktion: Meike Drießen

uniprotokolle > Nachrichten > Graduation Day: Zehn RUB-Neurowissenschaftler werden verabschiedet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/189228/">Graduation Day: Zehn RUB-Neurowissenschaftler werden verabschiedet </a>