Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Financial Times-Ranking: Vollzeit-MBA der HHL Nr. 1 in Deutschland und Nr. 34 in Europa

07.12.2009 - (idw) Handelshochschule Leipzig

Deutschlandweit führend: Vollzeit-MBA der Handelshochschule Leipzig (HHL) hat im Ranking der Financial Times die Nase vorn Die HHL greift international an. Erstmals im europaweit führenden Ranking der Financial Times gelistet, erreicht ihr Vollzeit-MBA-Programm Platz Nr. 1 in Deutschland und Platz Nr. 34 in Europa und lässt dabei eine große Zahl namhafter Anbieter hinter sich.
Das FT-Ranking "European Business Schools" gilt als der umfassendste und bedeutendste Bestenkatalog für Management-Studiengänge in Europa. Es basiert auf der Zusammenführung der vier Einzelrankings MBA, M.Sc., EMBA und Executive Education aus dem Jahr 2009. Seine Hauptbeurteilungskriterien sind Gehalts- und Karrieredaten ehemaliger Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Struktur, Internationalität und Forschungsleistung der Hochschulen.

"Als Newcomer in dem bedeutenden Ranking freuen wir uns sehr über das Ergebnis. Es gilt als ein Meilenstein in der Erreichung unserer Strategie "HHL 2020". So möchten wir im Jahr 2020 zu den Top-10 der europäischen Business Schools gehören. Damit einhergehend forcieren wir das Wachstum der HHL mit u. a. der Verdopplung der Studentenzahl, dem Ausbau von Lehrstühlen und Kompetenzzentren sowie dem Ausbau der Weiterbildungsangebote für Führungskräfte", sagt HHL-Rektor Prof. Dr. Hans Wiesmeth.

Prof. Dr. Torsten Wulf, Akademischer Leiter der MBA-Programme an der HHL betont die Stärken des Vollzeit-MBA-Programms der HHL: "70 Prozent der MBA-Studierenden an der HHL kommen von außerhalb Deutschlands. Damit sind wir wesentlich internationaler aufgestellt als viele unserer europäischen oder amerikanischen Wettbewerber. Lehrinhalte und Diskussionen innerhalb von Vorlesungen erhalten somit eine globalere Perspektive und interkulturelle Unterschiede können authentischer adressiert werden. Das ist wichtig für den HHL-spezifischen Ansatz. So ist unser Vollzeit-MBA-Programm seit seiner Einführung auf die Vermittlung von Management- und Führungsfähigkeiten in einem globalen Kontext ausgerichtet. Verstärkt wird dies durch ein Curriculum, das nicht mehr rein funktional, sondern nach Managementherausforderungen gegliedert ist (Managing Investors, Managing Society, Managing Customers etc.) und aus einer funktionsübergreifenden Perspektive Lösungen für diese Herausforderungen anbietet. Ähnliche Strukturen finden sich nur wenigen amerikanischen Business Schools, nicht jedoch in Europa."

Enthusiastisch kommentiert auch der US-Amerikaner James B. Downs, aktueller Vollzeit-MBA-Student an der HHL, den Erfolg seiner Business School im FT-Ranking: "Herzlichen Glückwunsch HHL! Gebürtig aus dem 'Mutterland des MBA' bin ich mit der Ausbildung an Deutschlands ältester betriebswirtschaftlicher Hochschule sehr zufrieden. Nicht nur, dass man hier einen MBA-Abschluss einer AACSB-akkreditierten Hochschule zu einem viel besseren Preis-Leistungsverhältnis bekommen kann - durch einen professionellen, international vernetzten Karriereservice und Alumniverein stehen mir neben vielfältigen Jobperspektiven nach meinem Studium auch ein weitverzweigtes internationales Netzwerk zur Verfügung."

Weitere Informationen:
http://rankings.ft.com/businessschoolrankings/european-business-school-rankings
sowie:
http://www.hhl.de/mba

Handelshochschule Leipzig (HHL)
Die HHL, 1898 als Handelshochschule Leipzig entstanden und 1992 neu gegründet, ist Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule und zählt heute zu den führenden Business Schools. Die HHL ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht. Neben der Internationalität spielt an der HHL die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Darüber hinaus ist es das erklärte Ziel der HHL, durch einen "Integrated Management"-Ansatz leistungsfähige und verantwortungsbewusste Führungspersönlichkeiten auszubilden. Die HHL bietet den 18-monatigen Master-Studiengang in Management (M.Sc.) an. Darüber hinaus kann an der HHL ein 18-monatiger (bzw. 24-monatiger berufsbegleitender) Master-Studiengang in General Management (MBA) belegt werden. Ein dreijähriges Promotionsprogramm, das auch berufsbegleitend absolviert werden kann, rundet das Studienangebot der HHL ab. Mit der HHL-Tochtergesellschaft HHL Executive GmbH werden firmenspezifische und offene Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte angeboten. Im April 2004 erhielt die Hochschule die Akkreditierung durch AACSB International. Die für weitere fünf Jahre geltende Reakkreditierung wurde im April 2009 gewährt.

Weitere Informationen: www.hhl.de
Weitere Informationen: http://rankings.ft.com/businessschoolrankings/european-business-school-rankings http://www.hhl.de/mba
uniprotokolle > Nachrichten > Financial Times-Ranking: Vollzeit-MBA der HHL Nr. 1 in Deutschland und Nr. 34 in Europa
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/189261/">Financial Times-Ranking: Vollzeit-MBA der HHL Nr. 1 in Deutschland und Nr. 34 in Europa </a>