Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Februar 2020 

Pflege-Thermometer 2009 übertrifft Erwartungen

18.12.2009 - (idw) Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V.

Das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (dip) startete Anfang September mit dem Pflege-Thermometer 2009 die bislang bundesweit größte Befragung von Pflegefachkräften im Krankenhaus. Insgesamt nahmen bis Ende Oktober fast 10.000 Pflegende an der Untersuchung teil. In der Studie werden Fragen zur persönlichen und allgemeinen beruflichen Situation der Pflegenden im Krankenhaus, zu zukünftigen Tätigkeitsprofilen sowie zur Qualität und Sicherheit der Patientenversorgung untersucht. "Die Beteiligung an der Befragung hat alle unsere Erwartungen weit übertroffen", so Prof. Michael Isfort, Leiter der Studie. Durch die Fristverlängerung der Rücksendung der Fragebögen und die überwältigende Beteiligung verzögert sich die Zeit für die Veröffentlichung der Ergebnisse auf voraussichtlich März 2010. Die Antworten zahlreicher Auszubildender sowie Altenpflegender sollen dabei in jeweils eigenen Auswertungen vorgestellt werden. "Es ist wichtig, dass den unterschiedlichen Gruppen besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird", so Isfort weiter.

Unter allen Einsendern, die ihre E-Mail-Adresse im Fragebogen als Kontaktmöglichkeit angegeben haben, verloste das dip als Dankeschön am Nikolaustag einen 8 GB iPod-Nano und drei weitere iPod-Shuffle. Die Gewinner wurden schriftlich benachrichtigt.

Das gemeinnützige Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. finanziert sich überwiegend aus Projektmitteln und beschäftigt rund zwanzig Mitarbeiter/innen. Zu den Auftraggebern und Kooperationspartnern gehören Bundes- und Landesministerien, Stiftungen, Träger von Einrichtungen im Gesundheitswesen, Krankenkassen, Verbände, Kommunen, Hochschulen, wissenschaftliche Institute und weitere Einrichtungen. Zum Angebot des dip gehört das gesamte Spektrum der Forschung, Entwicklung, Evaluation, Beratung, wissenschaftlichen Begleitung und Gutachtenerstellung im Pflege- und Gesundheitswesen. Es ist ein Institut an der Katholischen Hochschule NRW (KatHO NRW) in Köln und betreibt einen weiteren Standort an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) bei Koblenz.

Kontakt:
Prof. Dr. Michael Isfort, Vorstandsmitglied
Tel.: 0221/ 46861-50

(Veröffentlichung frei, Beleg erbeten)

uniprotokolle > Nachrichten > Pflege-Thermometer 2009 übertrifft Erwartungen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/189974/">Pflege-Thermometer 2009 übertrifft Erwartungen </a>