Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Pressemeldung Fachhochschule Gelsenkirchen: Strategie für den Ausbau dualer Studiengänge gewürdigt

22.12.2009 - (idw) Fachhochschule Gelsenkirchen

Die Fachhochschule Gelsenkirchen ist beim Bundeswettbewerb "Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen" in das Finale eingezogen. Strategie für den Ausbau dualer Studiengänge gewürdigt

Gelsenkirchen. Absolventen der sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) werden in Zukunft besonders gefragt sein. Denn trotz Wirtschaftskrise gibt es in Deutschland zahlreiche unbesetzte Stellen im MINT-Bereich. Während der Bedarf langfristig wächst, steigt die Zahl von MINT-Absolventen kaum, ihr Anteil an allen Studienabsolventen hat sogar in den vergangenen zehn Jahren abgenommen.
Um Konzepte der Hochschulen zu würdigen, welche die Zahl der Studienanfänger erhöhen, die Abbruchquoten senken und mehr internationale Studierende gewinnen sollen, haben die "Heinz Nixdorf-Stiftung" und der "Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft" gemeinsam den bundesweiten Wettbewerb "Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen" initiiert. Gefördert werden bis zu sechs Hochschulen mit jeweils maximal 300.000 Euro.
Die eingesetzten Gutachter haben nun die Finalisten benannt. 61 Hochschulen hatten sich am Wettbewerb beteiligt. Sieben Universitäten und fünf Fachhochschulen, darunter die Fachhochschule Gelsenkirchen, sind nun aufgefordert, ihre Strategieprogramme im Februar 2010 vor der Gutachterkommission in Berlin zu präsentieren und sich den Fragen der Jury zu stellen.
Die Fachhochschule Gelsenkirchen hat mit dem Konzept "fh kooperativ" Wege beschrieben, um die Ingenieurausbildung in Kooperation mit der regionalen Wirtschaft und weiteren Partnern der Berufsausbildung weiter auszubauen. "Nach dem Einzug in das Finale des Bundeswettbewerbs exzellente Lehre in diesem Jahr setzt das positive Votum einer weiteren unabhängigen Jury ein wichtiges Signal, dass für die Bewältigung zentraler Herausforderungen der Hochschule gute Konzepte bestehen", so Prof. Dr. Bernd Kriegesmann, Präsident der Fachhochschule Gelsenkirchen.

Autor dieser Meldung und Medienansprechpartner für weitere Informationen:
Marcus Kottmann, Leiter Abteilung Strategische Projekte an der Fachhochschule Gelsenkirchen, Telefon (0209) 9596-350, Telefax (0209) 9596-562, E-Mail marcus.kottmann@fh-gelsenkirchen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Pressemeldung Fachhochschule Gelsenkirchen: Strategie für den Ausbau dualer Studiengänge gewürdigt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/190089/">Pressemeldung Fachhochschule Gelsenkirchen: Strategie für den Ausbau dualer Studiengänge gewürdigt </a>