Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 10. April 2020 

Tag der offenen Tür an der Hochschule für Fernsehen und Film München

20.01.2010 - (idw) Hochschule für Fernsehen und Film München

Am Samstag, 23. Januar 2010 gibt die Münchner Filmhochschule der interessierten Öffentlichkeit einen Tag lang die Möglichkeit, ihre wissbegierigen Blicke auf und hinter die Kulissen der "Talentschmiede" zu werfen. Ab 9.30 Uhr informieren alle Abteilungen und Bereiche in Seminaren und Vorträgen anhand vielfältiger Beispiele über ihr Lehrangebot. Spielfilm und Dokumentarfilm, Werbung und Fernsehjournalismus werden ebenso vorgestellt wie "Der Beruf des Autors" im Studiengang Drehbuch. Was und wie in der Abteilung Produktion und Medienwirtschaft gelernt werden kann ist ebenso spannend wie die "Einblicke in die praktische Kameraarbeit" von HFF-Professor und Kameramann Axel Block. Die Abteilung Technik und Gestaltung stellt sich im Großen Studio der HFF München vor, über die "Digitale Postproduktion" erfahren die Besucher viel Wissenwertes in einer gesonderten Präsentation. "Das erste Bild, der erste Satz. Die Entstehung einer Filmfigur", lautet der Titel des kommunikations- und medienwissenschaftlichen Seminars. Vor allem Interessierte mit einschlägig abgeschlossenem Studium werden bei der Vorstellung des Ergänzungsstudienstudiengangs Theater- Film- und Fernsehkritik gut aufgehoben sein.
Eine Führung oder einfach ein Schlendern durch die HFF-Bibliothek ist in jedem Fall zu empfehlen. Sie ist eine der vier führenden Spezialbibliotheken für Film und Fernsehen in Deutschland. Wieder dabei: der 'Bücherflohmarkt'.
Drei Mal eine Stunde Filmvorführungen studentischer Produktionen sowie Screenings während einiger Präsentationen gehören zum spannenden und kreativen "Muss" bei einem Tag der offenen Tür der HFF München.

Das Thema der Podiumsdiskussion, die um 16.00 Uhr beginnt, lautet heuer:
Alles auf Anfang! Die Wirklichkeit nach dem Studium. Als Gäste erwarten wir die HFF-Absolventinnen und -Absolventen An der Gassen (Produzentin), Michael Dreher (Regisseur), Jens Junker (Regisseur), Boris Tomschiczek (Regisseur),Sven Zellner (Kameramann) und die Absolventin der Münchner Drehbuchwerkstatt Barbara te Kock (Drehbuchautorin). Die Moderation übernimmt Daniel Sponsel, Künstlerischer Leiter des Internationalen Dokumentarfilmfestivals München

Das Programm des Tags der offenen Tür 2010 ist auch auf unserer Website einzusehen: http://www.hff-muenchen.de/wir/

Adresse: Hochschule für Fernsehen und Film München
Frankenthaler Straße 23, 81539 München (Giesing)
Verkehrsanbindung MVV: Haltestelle Giesing; U 2, S 3/S7, Tram 27 und verschiedene Buslinien

Kontakt:
Hochschule für Fernsehen und Film München, Frankenthaler Straße 23, 81539 München
Presse / Öffentlichkeitsarbeit, Gabriele von Schlieffen
fon: 089-6 89 57 126
fax: 089-6 89 57 129
Email: presse@hff-muc.de
http://www.hff-muc.de

uniprotokolle > Nachrichten > Tag der offenen Tür an der Hochschule für Fernsehen und Film München
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/190936/">Tag der offenen Tür an der Hochschule für Fernsehen und Film München </a>