Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Geograph wird neuer Vizepräsident der Universität Trier

25.01.2010 - (idw) Universität Trier

Prof. Dr. Joachim Hill wurde vom Senat im ersten Wahlgang gewählt Der Geograph Prof. Dr. Joachim Hill wurde in der Sitzung des Senats am Donnerstag, 21. Januar 2010, für den Zeitraum von vier Jahren im ersten Wahlgang zum Vizepräsidenten gewählt. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Wolfgang Klooß, Vizepräsident für Forschung, Lehre, Internationale Beziehungen, am 13. April 2010 an.

Zur Vita
Prof. Hill wurde am 12. Dezember 1953 in Trier geboren, ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Prof. Dr. Joachim Hill absolvierte ursprünglich ein Lehramtsstudium (Geographie/Geschichte) an der Universität Trier, das er 1982 mit dem 2. Staatsexamen (1982) abschloss. Anschließend wechselte er mit einem Promotionsstipendium an das "Gemeinsame Forschungszentrum" der Europäischen Union in Ispra (Norditalien). Während der anschließenden 10 Jahre spezialisierte sich Prof. Hill dort auf Forschungen zur Erhebung globaler Umweltinformationen aus Messdaten von Erdbeobachtungssatelliten. Nach Promotion an der Universität Trier und der Habilitation an der Ludwig-Maximilians-Universität München übernahm er 1994 die Professur im Fach Fernerkundung an der Universität Trier. Zwischenzeitlich erhaltene Rufe an die Rheinische Friedrich Wilhems-Universität Bonn (1996) und die Freie Universität Berlin (2006) hat Prof. Hill nicht angenommen und ist daher nach wie vor als Leiter des Faches Umweltfernerkundung in der Studierendenausbildung in Umweltgeowissenschaften, Geographie und Geoinformatik tätig. Nach Koordination mehrerer EU-finanzierter internationaler Forschungsprojekte zum Thema "Desertifikation und Trockengebiete" konzentriert sich die Forschung in seiner Arbeitsgruppe seit mehreren Jahren auf die Nutzung von Satellitenbeobachtungen zur Bereitstellung aktueller Informationen über den Zustand von Forstökosystemen in Rheinland-Pfalz (EU-Interreg-Projekte ForestClim und Regiowood) sowie zu Landnutzungsproblemen in China und im südlichen Afrika (letzteres gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung). Prof. Hill ist zudem als Mitglied der Steuerungsgruppe des wissenschaftlichen Vorbereitungsprogramm zur deutschen Satellitenmission EnMAP (Environmental Mapping and Analysis Program) beteiligt, deren Beginn für 2013 geplant ist. Nach über 10-jähriger Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung (u.a. als Dekan des Fachbereichs Geographie/Geowissenschaften sowie als Mitglied des Hochschulrates der Universität Trier) wurde Prof. Dr. Joachim Hill am 21. Januar 2010 vom Senat der Universität Trier zu deren Vizepräsidenten gewählt. In diesem Amt wird er für die Bereiche Forschung und Lehre, Weiterbildung, und Internationale Beziehungen verantwortlich sein.

uniprotokolle > Nachrichten > Geograph wird neuer Vizepräsident der Universität Trier
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/191156/">Geograph wird neuer Vizepräsident der Universität Trier </a>