Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Einladung zur Pressekonferenz: Forschungsbericht Analyse der Gewalt am 1. Mai 2009 in Berlin

09.02.2010 - (idw) Freie Universität Berlin

Studie von Kriminologen der Freien Universität Berlin im Auftrag der Landeskommission Berlin gegen Gewalt

Prof. Dr. Klaus Hoffmann-Holland, Freie Universität Berlin - Fachbereich Rechtswissenschaft, Lehrstuhl für Kriminologie und Strafrecht - hat im Auftrag der Landeskommission Berlin gegen Gewalt Qualität und Quantität der Gewalt am 1. Mai 2009 in Berlin mit Blick auf Akteure, Motivationen und Interaktionen untersucht. Zur Vorstellung der Studie durch Prof. Dr. Klaus Hoffmann-Holland lädt der Vorsitzende der Landeskommission Berlin gegen Gewalt, Staatssekretär Thomas Härtel, zu einer Pressekonferenz ein

am 10. Februar 2010 um 11.00 Uhr in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Raum 3111, Klosterstr. 47, 10179 Berlin.

Die Studie wird auf der Pressekonferenz verteilt oder kann am 10.2.2010 ab 11.00 Uhr unter www.berlin-gegen-gewalt.de und www.fu-berlin.de/maistudie (Freie Universität Berlin) heruntergeladen werden.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

o Pressestelle Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Klosterstraße 47, 10179 Berlin, Telefon: 030/90272730, E-Mail: pressestelle@seninnsport.berlin.de
o Kommunikations- und Informationsstelle der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-73191, E-Mail: kommunikationsstelle@fu-berlin.de

uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zur Pressekonferenz: Forschungsbericht Analyse der Gewalt am 1. Mai 2009 in Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/191994/">Einladung zur Pressekonferenz: Forschungsbericht Analyse der Gewalt am 1. Mai 2009 in Berlin </a>