Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Nur jede zwanzigste Bewerbung für Mannheimer MBA-Programm ist erfolgreich

28.06.2003 - (idw) Universität Mannheim

Auch im zweiten Jahr enorme Nachfrage nach den trinationalen Studiengang "The European MBA" - Neuer Jahrgang beginnt im September 2003

Eine Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben: Nachdem 2002 die Bewerberzahl für den ersten Jahrgang des Studiengangs "The European MBA" der Universität Mannheim die Erwartungen der Verantwortlichen bereits deutlich übertroffen hatte, ist die Resonanz in diesem Jahr sogar noch weitaus größer. Rund 300 Bewerbungen aus allen Teilen der Welt lagen dem Mannheimer MBA-Office zum Stichtag am 15. Juni 2003 für die 16 zu vergebenden Plätze vor. Zum Vergleich: Im Premierenjahr des trinationalen Studiengangs, den die Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der nordbadischen Schlosshochschule gemeinsam mit der Ecole Supérieure des Sciences Economiques et Commerciales (ESSEC) in Cergy Pontoise nahe Paris und der Warwick Business School im britischen Coventry anbietet, hatten sich rund 180 Personen beworben.

"Eine solche Zahl ist Beleg dafür, dass das Programm am internationalen MBA-Markt als Qualitätsprodukt angenommen wird", ist Professor Dr. Christian Homburg, Akademischer Direktor des "European MBA" mit diesem Ergebnis hochzufrieden. Eine "Overall Acceptance Rate" von 5 % - das bedeutet, dass nur jeder zwanzigste Bewerber nach einem zweistufigen Auswahlverfahren ein Angebot für einen Studienplatz erhält - wird allenfalls von internationalen Top-Business Schools erreicht. Darüber hinaus ist das Interesse hochkarätiger Bewerber aus den USA, Kanada und Mitteleuropa ungewöhnlich hoch. "Diese positive Erfahrung bestärkt uns darin, in naher Zukunft weitere MBA-Studiengänge mit hochkarätigen internationalen Partnern anzubieten. Unter anderem befinden wir uns in der Planungsphase für ein berufsbegleitendes Executive-Programm für Manager", verspricht Professor Dr. Martin Schader, Dekan der Mannheimer BWL-Fakultät.

"The European MBA" ist ein einjähriger Vollzeitstudiengang, für den ausschließlich Hochschulabsolventen mit einem sehr guten Abschluss und mindestens zwölf Monaten Berufserfahrung zugelassen werden. Das Programm gliedert sich in vier Abschnitte: Zunächst verbringen die Teilnehmer jeweils ein Quartal an den drei beteiligten Hochschulen, bevor sie sich zum Abschluss in einem dreimonatigen Team-Beratungsprojekt in einem international tätigen Unternehmen in der Praxis bewähren müssen. In dieser Phase befinden sich derzeit die Studierenden des ersten Jahrgangs des "European MBA".

Eine hohe Lehr- und Forschungsqualität garantiert die Akkreditierung aller am Programm beteiligter Hochschulen bei AACSB International, der weltweit führenden Vereinigung akademischer wirtschaftswissenschaftlicher Bildungseinrichtungen. Die Fakultät für Betriebswirtschaftslehre bekam dieses Gütesiegel im März 2000 als erste deutsche Business School zugesprochen.

Digitales Fotomaterial ist auf Anfrage erhältlich.


The European MBA
Daten und Fakten

Partner:
- Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim
- Ecole Supérieure des Sciences Economiques et Commerciales (ESSEC), Cergy Pontoise
- Warwick Business School (WBS), Coventry

Abschluss:
MBA (Master of Business Administration)

Dauer des Programms:
1 Jahr (Beginn jeweils im September)

Unterrichtssprache:
Englisch

Gebühr:
15.000 Euro

Studierendenzahl:
max. 45 (davon ca. ein Drittel von der Universität Mannheim)

Zulassungsvoraussetzungen:
- überdurchschnittlicher Hochschulabschluss
- mindestens ein Jahr Berufserfahrung (Praktika können angerechnet werden)
- deutlich ausgeprägtes Führungspotenzial
- Sehr gute Englischkenntnisse und Grundkenntnisse einer zweiten Sprache (idealerweise Deutsch oder Französisch)

Bewerbungsprozess:
schriftliche Bewerbung und persönliches Gespräch


Struktur des Programms:

1. Phase (September bis Dezember): Core Courses
Betriebswirtschaftliche Grundlagenveranstaltungen in Fächern wie Marketing, Finanzierung oder Rechnungswesen.
Ort: ESSEC oder WBS

2. Phase (Januar bis März): Electives
Vertiefung des betriebswirtschaftlichen Wissens in ausgewählten Feldern wie Controlling, Personalwesen oder Strategisches Management.
Ort: ESSEC oder WBS

3. Phase (April bis Juni): European/International Topics
Kurse in betriebswirtschaftlichen Disziplinen (Marketing, Organisation, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Personalwesen, Internationales Management) sowie Volkswirtschaftslehre, Politik und Recht mit einem europäischen/internationalen Fokus.
Ort: Mannheim

4. Phase (Juli bis September): Team Project
Praxisprojekt eines international zusammengesetzten Teams in einem weltweit agierenden Partnerunternehmen.


Akademischer Direktor für Mannheim:
Professor Dr. Christian Homburg


Programmdirektorin und Ansprechpartnerin:
Dipl.-Kffr. Ellen Feldhoff


Anschrift:

Universität Mannheim
Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
MBA Office
D-68131 Mannheim
Tel.: (0621) 181-1480
Fax: (0621) 181-1471
E-Mail: info@mba.uni-mannheim.de
Informationen im Internet: www.mba.uni-mannheim.de

Universität Mannheim
Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ralf Bürkle
Tel.: (0621) 181-1476
Fax: (0621) 181-1471
E-Mail: buerkle@bwl.uni-mannheim.de
uniprotokolle > Nachrichten > Nur jede zwanzigste Bewerbung für Mannheimer MBA-Programm ist erfolgreich

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19484/">Nur jede zwanzigste Bewerbung für Mannheimer MBA-Programm ist erfolgreich </a>