Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Dortmunder Chemiker forschen nach Elexier, das Kranke gesund und Metalle zu Gold macht

02.07.2003 - (idw) Universität Dortmund

"Zwei Alchimisten auf der Suche nach dem Stein der Weisen, um Gold zu machen" - Das ist der Titel der Vorlesung, die die zwei emeritierten Professoren Dr. Heinz Schmidkunz und Prof. Dr. Horst Rauchfuß am Samstagmorgen (5. Juli 2003) halten. Rahmen der Veranstaltung ist die Reihe "Chemie am Samstag Morgen" an der Universität Dortmund zum "Jahr der Chemie 2003".

Die zwei Chemiedidaktiker Rauchfuß und Schmidkunz treten als Alchimisten auf. Als solche arbeiten sie in einem Laboratorium, um endlich die "Transmutio Metallorum", die Verwandlung von unedlen Metallen in Gold zu vollziehen. Ihnen liegen viele alte Rezepte und Hinweise vor, wie die Verwandlung vor sich gehen könnte. Mit Nebel, Rauch, schillernden Farben und Flammenerscheinungen gelingt es ihnen schließlich eine interessante Flüssigkeit, einen "Liquor mirabilis" zu erzeugen, der erstaunlich gut schmeckt und der für die Stadt auch in Zukunft von Bedeutung sein wird. Mit Hilfe dieses Kraftgetränks und weiteren mystischen Experimenten gelingt es ihnen, aus Kupfer Silber und Gold zu machen. Dem sicher erstaunten Publikum wird dieser Vorgang eindrucksvoll demonstriert.

Die Vorlesung beginnt um 11:00 Uhr im Hörsaal 3 des Hörsaalgebäudes II, Campus Nord.

Weitere Information:
Dekanat Chemie, Ruf: 0231-7553720
uniprotokolle > Nachrichten > Dortmunder Chemiker forschen nach Elexier, das Kranke gesund und Metalle zu Gold macht

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19578/">Dortmunder Chemiker forschen nach Elexier, das Kranke gesund und Metalle zu Gold macht </a>