Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Jungforscherinnen entdecken heute beim AIT das Leben im Jahre 2020.

22.04.2010 - (idw) AIT Austrian Institute of Technology GmbH

Zum vierten Mal beteiligt sich das AIT Austrian Institute of Technology am Wiener Töchtertag.

Wien, 22.04.2010: Bereits seit zwei Stunden haben die AIT Departments "Energy" und "Mobility" in der Giefinggasse ihre Türen für 28 Mädchen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren geöffnet und ermöglichen somit interessante Einblicke hinter die Kulissen eines Forschungsinstitutes. Auf diese Weise können die Mädchen vieles über die Mobilität und die Energie der Zukunft lernen. Gleichzeitig können sie ihre eigenen Ideen und Visionen einbringen und so an den Innovationen für das Jahr 2020 teilhaben. Erste Station: Mobilität - ein Blick hinter die Kulissen

Nach einer gemeinsamen Begrüßung um 9.00 Uhr und einführenden Worten von Dr.in Brigitte Bach, Leiterin des Energy Departments, ging es für die Mädchen auch schon gleich los - ins Mobility Department! Dort präsentierten die ForscherInnen des AIT einige Möglichkeiten, wie Mobilität in Zukunft noch umweltverträglicher und sicherer gestaltet werden kann. Themen, wie die Entstehung und mögliche Vermeidung von Verkehrslärm wurden den Mädchen ebenso auf einfache und verständliche Weise näher gebracht wie die verschiedensten Transportmöglichkeiten eines Menschen von A nach B.

Nächstes Ziel: Energie - Forschen in der Welt der erneuerbaren Energien

Genauso spannend wird das heutige Programm weitergehen. Im Energy Department dreht sich alles um die Umwandlung von Sonne in Strom oder Warmwasser sowie den Einsatz von Erdwärme zur Heizung und Klimatisierung von Räumen. Nach einer gemeinsamen Mittagspause lernen die Mädchen auf praxisbezogene Weise das Gebäude der Zukunft am Beispiel ENERGYbase kennen: Wie können Fassaden zur Energiegewinnung genutzt werden? Was können Pflanzen zu einem komfortablen Innenraum beitragen? Worauf wird hinsichtlich Heizung, Kühlung, Lüftung und Beleuchtung im Innenraum geachtet?
Zum Abschluss dieses aufregenden Tages dürfen die Mädchen ihrer Kreativität freien Lauf lassen: In Kleingruppen gestalten sie Collagen, in denen sie ihre Erlebnisse und Eindrücke dokumentieren und ihre eigenen Visionen vom Haus und dem Fahrzeug der Zukunft entwerfen. Die erstellten Entwürfe der zukünftigen Welt werden am Ende durch die Teilnehmerinnen präsentiert.

Lust auf Forschung wecken

Ziel der ganztägigen Veranstaltung ist es, Mädchen das Berufsbild der Forscherin näher zu bringen und ihnen Mut für die eigene Berufswahl zu machen. Dabei sollen auch weibliche Rollenbilder in bisher eher männlich dominierten Fachgebieten transportiert werden. "Mobilität und Energie sind die Zukunftsthemen, mit denen sich das AIT Austrian Institute of Technology heuer am Wiener Töchtertag beschäftigt. Die vielen Veränderungen der letzten Zeit bedeuten auch neue Anforderungen für das Berufsbild der ForscherInnen und sind gleichzeitig eine große Chance für Mädchen, die sich für technische Berufe interessieren. Für die Mädchen wird es ein sehr spannender und interessanter Tag, der ihnen abermals Mut macht, einen Beruf abseits der klassischen Frauenberufe zu ergreifen", so Bundesministerin Doris Bures.

Zum Wiener Töchtertag

Der Wiener Töchtertag wird jährlich von der Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57) organisiert und findet heuer bereits zum 9. Mal statt. Mädchen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren haben dabei die Möglichkeit, einen Tag in einem der zur Auswahl stehenden Unternehmen zu verbringen. Seit 2002 haben mehr als 16.000 Mädchen den von der Frauenabteilung der Stadt Wien (MA 57) organisierten Töchtertag besucht. Der Schwerpunkt liegt dabei auf technischen und techniknahen Berufen. Ziel der Veranstaltung ist es, den Horizont der Mädchen die Berufswahl betreffend zu erweitern und sie zu motivieren, neue und für Mädchen bisher ungewöhnliche Berufe zu wählen. Details dazu unter www.toechtertag.at


Fotohinweis

Jungforscherinnen entdecken heute beim AIT das Leben im Jahre 2020 (Fotocredit: AIT)

Rückfragehinweis

MICHAEL HLAVA
Head of Corporate & Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology
+43(0) 50550-2046 | F +43(0) 50550-4000
michael.hlava@ait.ac.at | http://www.ait.ac.at

uniprotokolle > Nachrichten > Jungforscherinnen entdecken heute beim AIT das Leben im Jahre 2020.
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/195964/">Jungforscherinnen entdecken heute beim AIT das Leben im Jahre 2020. </a>