Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

DNA-Herzen und Hefezöpfe

23.04.2010 - (idw) ttz Bremerhaven

SchülerInnen verbringen einen spannenden Tag am ttz Bremerhaven

Im Rahmen des "Girls' Day - Mädchen Zukunftstag" am 22. April 2010 gewährte das ttz Bremerhaven 20 Mädchen und Jungen Einblick in den Alltag der angewandten Forschung und Wissenschaft. Die Arbeitsbereiche "Bäckerei- und Getreidetechnologien" sowie "Molekulargenetik" stellten sich vor und ermöglichten es den Kindern, mit eigenen Versuchen erste Erfahrungen in der Berufswelt zu machen. Bremerhaven, April 2009. Eine Tomate in eine Kirsche verwandeln? Oder aus Mundspeichel ein Herz herstellen? 20 Mädchen und Jungen zwischen 10 und 15 Jahren konnten am Zukunftstag genau dies am ttz Bremerhaven ausprobieren. Für den ersten Versuch in der ttz Molekulargenetik benötigten die Kinder lediglich ihren eigenen Mundspeichel. Mit nur einem Milliliter Speichel gelang es Theres, 10 Jahre, vom Gynmaisum Langen, ein Herz aus Epxoyd-Harz und ihrer eigenen DNA herzustellen. In einem weiteren Versuch konnten die Kinder dann mit Hilfe von herkömmlichem Spülmittel eine Tomate in eine Kirsche verwandeln.

Weiter ging es dann bei der "Bäckerei- und Getreidetechnologien", wo die Jungen und Mädchen mehrfarbige Alginatkügelchen herstellen und Hefezöpfe backen konnten. Der Zukunftstag richtet sich vorwiegend an Mädchen und bietet diesen die Möglichkeit, technische und naturwissenschaftliche Ausbildungsberufe und Studiengänge, in denen Frauen bisher nur wenig vertreten sind, kennen zu lernen. Doch auch interessierten Jungen stehen an diesem Tag die Türen der Unternehmen offen. Dominik, 13 Jahre, hat sich für das ttz entschieden, da er erfahren wollte, wie sich die Wissenschaft in der Realität darstellt.

Welche Versuche ihr heute am besten gefallen haben, kann Ann-Kathrin (15) gar nicht genau sagen. Aber bei einem ist sie sich sicher: sie möchte in einem späteren Praktikum am ttz Bremerhaven einen noch umfassenderen Einblick in die Arbeitsabläufe eines Chemielabors bekommen.

Das ttz Bremerhaven versteht sich als innovativer Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt, Gesundheit und Beratung. Es schafft ein Zuhause für Ideen und unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung und Optimierung ihrer Produkte und Prozesse.

Kontakt:
Christian Colmer
Leitung Kommunikation und Medien

ttz Bremerhaven
Fischkai 1
D-27572 Bremerhaven (Germany)
Phone: +49 (0)471 48 32 -124
FAX: +49 (0)471 48 32 - 129
ccolmer@ttz-bremerhaven.de
www.ttz-bremerhaven.de
Weitere Informationen: http://www.ttz-bremerhaven.de
uniprotokolle > Nachrichten > DNA-Herzen und Hefezöpfe
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/196045/">DNA-Herzen und Hefezöpfe </a>