Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Presseeinladung zum Startschuss für neue Prozesslinie

26.04.2010 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

An der RWTH wird Plattform für Turbinenschaufeln Made in Germany aus Titan-Aluminiden in Betrieb genommen Am Mittwoch, 28. April, wird in Anwesenheit von Staatssekretär Dr. Jens Baganz, Wirtschaftsministerium des Landes NRW, sowie hochrangiger Vertreter der Turbinenhersteller und der Zulieferindustrie eine neue Schmelz- und Gießanlage für die Produktion von Turbinenschaufeln aus dem Werkstoff Titan-Aluminid am Standort Aachen in Betrieb genommen. Ermöglicht wird dies durch die 2009 eingegangene Forschungspartnerschaft zwischen dem ACCESS e.V., An-Institut der RWTH Aachen, und dem Feingussspezialisten TITAL aus Bestwig.

Die neuen Turbinenschaufeln besitzen auf Grund ihrer großen Hitzebeständigkeit ein enormes technisches Potenzial und sind insbesondere für den Einsatz in Flugzeugtriebwerken hervorragend geeignet. Dies nicht zuletzt auf Grund ihres Gewichts, das nur die Hälfte der vergleichbaren Stahllegierungen beträgt.

Die Plattform im TechCenter von ACCESS in Aachen dient dem Aufbau einer Prozesslinie die Industrie erhält hier die Möglichkeit, einzelne Schritte oder eine gesamte Kette von Fertigungskonzepten zu analysieren. ACCESS ist enger Kooperationspartner des Gießerei-Instituts der RWTH.

Die Medien sind herzlich zur Inbetriebnahme am Mittwoch, 28. April, ab 16.00 Uhr in das TechCenter von ACCESS Jülicher Straße 332, eingeladen. Um etwa 17.30 Uhr besteht die Möglichkeit eines Pressegesprächs u.a. mit Staatssekretär Baganz und Vertretern von Industrie und Hochschule.
Anhang
Programm
uniprotokolle > Nachrichten > Presseeinladung zum Startschuss für neue Prozesslinie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/196137/">Presseeinladung zum Startschuss für neue Prozesslinie </a>