Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Best Abstract-Preis der Gertrud-Spitz-Stiftung an drei Wissenschaftler verliehen

26.04.2010 - (idw) Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

(Frankfurt am Main, 26. April 2010) Die Deutsche Stiftung für Herzforschung (DSHF) und die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) haben den diesjährigen Best Abstract-Preis der Gertrud-Spitz-Stiftung an drei Wissenschaftler für ihre Forschung auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Erkrankungen verliehen. Der Preis wurde anlässlich der Jahrestagung der DGK in Mannheim im April durch Prof. Dr. Hellmut Oelert, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der DSHF, und Prof. Dr. Michael Böhm, Präsident der DGK, in Anwesenheit des Stifters überreicht. Ein Gutachtergremium hatte die drei Preisträger aus 133 eingereichten Abstracts mit klinischem Forschungsschwerpunkt ausgewählt.

Den ersten Preis (2 000 EUR) erhielt Philipp-Daniel Gaudron von der Universitätsklinik Würzburg für den Abstract über eine prospektive Studie zur Altersklassifikation von Thromben anhand ihrer Verformungseigenschaften. Der Titel der Arbeit lautet: Differenzierung von Frischen und Alten Intrakavitären linksventrikulären Thromben Mittels Echokardiographie Eine Follow-Up-Studie. Prof. Dr. Axel Linke vom Herzzentrum der Universität Leipzig erhielt den zweiten Preis (1 500 EUR) für seinen Abstract Exercise Training Restores the Endothelial Response to Vascular Growth Factors in Patients With Stable Coronary Artery Disease. Er berichtet darin über die Auswirkungen kardialen Trainings auf die Funktion des Endothels bei Patienten mit einer stabilen koronaren Herzkrankheit. Für seinen Abstract zur Identifikation von kardialen Risikopatienten (Post-Infarktpatienten) mit dem Titel Risk Stratification in Diabetic Post-Infarction Patients by Heart-Rate Turbulence and Deceleration Capacity (ISAR-RISK substudy) wurde Priv.-Doz. Dr. Axel Bauer vom Universitätsklinikum Tübingen mit dem dritten Preis (1 000 EUR) ausgezeichnet. Diese Arbeit war noch zu seiner Zeit an der TU München entstanden.

Der Best Abstract-Preis der Gertrud-Spitz-Stiftung geht aus den Erträgen der von Franz-Herbert Spitz zum Gedenken an seine verstorbene Frau Gertrud in der DSHF gegründeten Treuhandstiftung hervor. Zweck des Preises ist es, Forschung auf dem Gebiet der Vorbeugung und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu fördern.

11/2010
Informationen:
Deutsche Herzstiftung e.V.
Pressestelle:
Michael Wichert / Pierre König
Tel. 069/95 51 28-114/-140
Fax: 069/95 51 28-345
E-Mail: wichert@herzstiftung.de
koenig@herzstiftung.de
Weitere Informationen: http://www.herzstiftung.de http://www.dshf.de
uniprotokolle > Nachrichten > Best Abstract-Preis der Gertrud-Spitz-Stiftung an drei Wissenschaftler verliehen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/196167/">Best Abstract-Preis der Gertrud-Spitz-Stiftung an drei Wissenschaftler verliehen </a>