Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Februar 2020 

3. Symposium zum Kindeswohl an der Hochschule Niederrhein

27.04.2010 - (idw) Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

Wie Kinder und Jugendliche vor Vernachlässigung und Misshandlung wirksam geschützt werden können, beschäftigt professionelle Helfer, Wissenschaftler und Studierende am 30. April bei einem Symposium an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Der Schwerpunkt liegt bei der Gefährdung des Kindeswohls durch zerstrittene Eltern und die Interventionsmöglichkeiten der Jugendhilfe.

Dieses Symposium ist bereits das dritte, das von der Arbeitsgemeinschaft Kindeswohl und Kinderschutz am Fachbereich Sozialwesen veranstaltet wird und dem Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis dient. Der Jurist und Kriminologe Prof. Dr. Peter Schäfer, der Kinderspsychologe und -psychotherapeut Prof. Dr. Michael Borg-Laufs und der Familienrichter und Honorarprofessor Dr. Walter Röchling verfolgen dabei einen interdisziplinären, am Wohl und dem Schutz der vernachlässigten und misshandelten Kinder orientierten Ansatz. Der Sicherung des Kindeswohls wird im Mönchengladbacher Bachelorstudiengang Soziale Arbeit besondere Beachtung geschenkt und im Masterstudiengang Psychosoziale Beratung und Mediation in Lehre und Forschung noch vertieft. Zu dem Symposium, das im Hörsaal V 1 E 02 an der Webschulstraße 41-43 von 9 bis 14.30 Uhr stattfindet, kann jeder Interessierte ohne Anmeldung kommen. Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen: http://www.hs-niederrhein.de
uniprotokolle > Nachrichten > 3. Symposium zum Kindeswohl an der Hochschule Niederrhein
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/196257/">3. Symposium zum Kindeswohl an der Hochschule Niederrhein </a>