Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Viadrina-Wissenschaftler verfassten Buch über Grenzstadt:

02.07.2003 - (idw) Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Presseinformation
Nr. 108 vom 1. Juni 2003

Viadrina-Wissenschaftler verfassten Buch über Grenzstadt:
"Slubice - Geschichte - Topographie - Entwicklung"

Ein Mitte Juli im Rahmen des gemeinsamen Stadtjubiläums erscheinendes Buch "Slubice - Geschichte - Topographie - Entwicklung" erweitert und ergänzt den in diesem Jahr erschienenen Band der Denkmaltopographie Frankfurt (Oder). Es widmet sich einem Ort, dessen Entwicklung sich zwar stets im Windschatten der größeren und großen Politik vollzog, diese aber gleichwohl in vielen Aspekten spiegelt. Slubice, die ehemalige Dammvorstadt von Frankfurt (Oder) ist - wie viele Städte entlang von Oder und Neiße - ein Ort mit deutscher Vergangenheit und polnischer Gegenwart. Das Schicksalsjahr 1945 steht auch hier als Wendepunkt für ein "vorher" und "nachher", von dem eine Stadtbiographie auszugehen hat. Damit sind aber nicht gleichzeitig starre Blickpunkte beschrieben. Vielmehr versteht sich der Band als ein Angebot an die heutigen und ehemaligen Bewohner dieser Stadt und an ihre zahlreichen Besucher, über materiell existierende Strukturen und immateriell fixierte Erinnerungen und Wahrnehmungen in einen Dialog zu treten, der Annäherung und Aneignung fördern kann. Die Europa-Universität und der Studiengang "European Cultural Heritage" sehen in diesem Prozess eine nachhaltige Aufgabe des universitären Engagements für die Region.
Wie die Mutterstadt blickt auch Slubice als ehemalige Dammvorstadt Frankfurts seit seiner ersten Erwähnung auf eine 750-jährige, facettenreiche Geschichte zurück, die auf vielfältige Art mit der alten Odermetropole und der Region des Oderraumes verbunden ist. Die vorgestellte "Topographie Slubice" fokussiert nun erstmals den Blick auf die ehemalige Dammvorstadt selbst. Sie sucht vorhandene Strukturen topographisch zu erfassen und im Blick auf die historische Stadtentwicklung beispielhaft zu analysieren. Damit soll eine Stadtgeschichte besonderer Art entstehen, die die begrenzte nationale Kontinuität am Ort reflektiert und in einen binationalen Dialog über Vergangenheit und Zukunft überführt.
Die Recherche erstreckt sich auf das Slubicer Stadtgebiet und auf die heute noch zum Stadtkreis gehörenden ehemaligen Kämmereidörfer Frankfurts Drzecin [Trettin], Kunice [Kunitz], Kunowice [Kunersdorf], Lisów [Leissow], Nowe Biskupice [Neu-Bischofsee], Nowy Lubusz [Neulebus], Pladwidlo [Tirpitz], Rybocice [Reipzig], Rosiejewo [Pulverkrug], Stare Biskupice [Alt-Bischofsee] und Swiecko [Schwetig] sowie die Ortschaft Golice [Gohlitz).
Erstmals werden in einem Band ein großer Teil der verfügbaren historischen Fotos der Stadt und der Dörfer neben vergleichende Neuaufnahmen gestellt. Eine gründliche Archivrecherche ergänzt wichtige und bisher unpublizierte Details der Stadtgeschichte. Ein Kartenanhang und ein ausführlicher Literaturüberblick runden den Beitrag ab.

Die Topographie Slubice wird durch Mitarbeiter des Studiengangs "European Cultural Heritage" am Collegium Polonicum bearbeitet. Dabei wirkten mit: Sebastian Preiss, Uta Hengelhaupt, Sylwia Groblica, Almut Wille und Dominik Oramus. Die fotografischen Neuaufnahmen stammen von Jürgen Müller, die Altaufnahmen aus dem Fotoarchiv des Stadtarchivs Frankfurt (Oder) und aus den privaten Fotoarchiven Reiß und Spuida. Es wird über den Buchhandel zum Preis von 25 Euro erhältlich sein.
uniprotokolle > Nachrichten > Viadrina-Wissenschaftler verfassten Buch über Grenzstadt:

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19626/">Viadrina-Wissenschaftler verfassten Buch über Grenzstadt: </a>