Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Neues weltweites Netzwerk von Web Science Instituten - Koblenzer Institut WeST einziges deutsches Gründungsmitglied

28.04.2010 - (idw) Universität Koblenz-Landau

Ein neues internationales Forschungsnetzwerk ist am Montag (26. April) auf der WebSci10-Konferenz in Raleigh (USA) vorgestellt worden. Die Allianz umfasst eine Reihe erstklassiger Forschungslabore, die die Wissenschaft vom Web als eine neue multidisziplinäre Disziplin erforschen und lehren. Dieses Web Science Trust Network of Laboratories (WSTNet) verknüpft einige der weltweit führenden Forscher der Web Science in gemeinsamen akademischen Initiativen, die Web Science als Disziplin fördern und etablieren. Als einziges deutsches Gründungsmitglied ist das Institut für Web Science & Technologien der Universität Koblenz-Landau in dieser Allianz vertreten.

WSTNet wird organisiert durch den Web Science Trust, der weltweit Forscher, Firmenlenker, Firmengründer und politische Entscheider zusammenbringt. Er soll die Erforschung des World Wide Webs vorantreiben, das Verständnis seiner grundlegenden Mechanismen fördern sowie Probleme, die seine Entwicklung negativ beeinträchtigen könnten, frühzeitig erkennen und passende Problemlösungen vorschlagen.

Das ist ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung der Web Science, so Sir John Tayler, Vorsitzender des Web Science Trust Beirats. Wir bringen eine Gruppe von Forschungsinstituten mit exzellenter Reputation zusammen, die durch ihre Forschung bereits ihre internationale Führungsstellung bewiesen haben. Wir freuen uns auf die Resultate, die wir zusammen in der Zukunft durch gemeinsame Forschungsprogramme und Veranstaltungen erzielen können.

Die Institute tragen zum Erfolg des Netzwerks durch die Organisation von Sommerschulen, Workshops und Treffen, wie der WebSci Konferenzreihe, bei. Die WSTNet Institute können auch gemeinsam neue Möglichkeiten für Veranstaltungen und Forschungsaufgaben identifizieren und verfolgen und so zur Weiterentwicklung der Web Science beitragen.

WSTNet wird unsere weltweiten Forschungskapazitäten in Web Science ausbauen und auf diese Weise sicherstellen, dass das Thema auch in der Lehre verankert wird, betonte Professor Dame Wendy Hall, die Vorsitzende des Web Science Trust und eine der Hauptinitiatoren der neuen Disziplin Web Science. Wir werden nach und nach das Netzwerk um weitere Forschungsinstitute ausbauen, die sich bereits um Web Science kümmern. Wir freuen uns, die Gründungsmitglieder willkommen zu heißen und freuen uns auf spannende Entwicklungen in der Zukunft.

Die vollständige Liste der WSTNet Gründungsmitglieder umfasst:
Annenberg Network of Networks, University of Southern California http://ascnetworksnetwork.org/
Decentralized Information Group (DIG), Massachusetts Institute of Technology http://dig.csail.mit.edu/
Department of Computer Science, VU Amsterdam http://www.cs.vu.nl/en/research/business-informatics/index.asp
Digital Enterprise Research Institute, NUI Galway http://www.deri.ie/
Institute for Web Science and Technologies (WeST), Universitat Koblenz-Landau http://west.uni-koblenz.de/
Oxford Internet Institute http://www.oii.ox.ac.uk/
Science of Networks in Communities (SONIC) Lab, Northwestern University http://sonic.northwestern.edu/
Tsinghua-Southampton Web Science Laboratory at Shenzhen http://weblab.sz.tsinghua.edu.cn/
Web Science Research Centre, Rensselaer Polytechnic Institute http://tw.rpi.edu/
Web Science Research Group, University of Southampton http://webscience.ecs.soton.ac.uk/

Informationen für Journalisten/innen:
Weitere Informationen über Web Science und den Web Science Trust gibt es auf http://www.webscience.org
Weitere Informationen über die WebSci10 Konferenz: http://www.websci10.org/
Weitere Informationen über das Institute for Web Science and Technologies der Universität Koblenz-Landau: http://west.uni-koblenz.de
Der Web Science Trust (WST) ist eine gemeinnützige Organisation mit dem Ziel die weltweite Entwicklung von Web Science zu fördern.

Ansprechpartner an der Universität in Koblenz:
Universität Koblenz-Landau
Institut WeST
Prof. Dr. Steffen Staab
56016 Koblenz
Tel: 02625 952824
Email: staab@uni-koblenz.de

Über das Institut WeST:
Das Institut WeST Web Science and Technologies befasst sich mit der grundlegenden IT-Infrastruktur des 21. Jahrhunderts, dem World Wide Web. Forschungs- und Entwicklungsfragestellungen von WeST umfassen dabei zum einen die technischen Aspekte des Webs als eines global verteilten, vernetzten Systems von unterschiedlichen Informationssystemen und diensten, zum anderen aber auch die persönlichen und sozialen Aspekte des Webs, deren Verständnis, Nutzung und Unterstützung das Web der Zukunft verstärkt prägen werden. Zentral für diese beiden Aspekte sind neue Technologien des Semantic Web, des Web Retrieval, des Multimedia Web, des Interactive Web und des Software Webs.


uniprotokolle > Nachrichten > Neues weltweites Netzwerk von Web Science Instituten - Koblenzer Institut WeST einziges deutsches Gründungsmitglied
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/196340/">Neues weltweites Netzwerk von Web Science Instituten - Koblenzer Institut WeST einziges deutsches Gründungsmitglied </a>