Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Ehrung aus Afrika

29.04.2010 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Wirtschaftswissenschaftler der Universität Jena zur Mitarbeit in Südafrika eingeladen Jena (29.04.10) Die Welt schaut in diesem Sommer nach Südafrika. Denn wieder einmal werden 32 Mannschaften während der Fußballweltmeisterschaft nach Erfolgen jagen. Als Favorit wird auch die deutsche Mannschaft gehandelt. Ein anderer Deutscher hat sich bereits jetzt Anerkennung im Land am Kap der Guten Hoffnung verdient.

Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Andreas Freytag von der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist vom South African Institute of International Affairs (SAIIA) zum Senior Research Associate also zum externen Berater und Gastforscher berufen worden. Ich fühle mich sehr geehrt und freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen afrikanischen Kollegen, sagt Prof. Freytag zu der Einladung. Der Jenaer Wirtschaftspolitik-Experte beschäftigt sich seit einigen Jahren eingehend mit Südafrika und nahm schon an einigen Forschungsprojekten und Konferenzen des South African Institute of International Affairs teil. Gegenwärtig befasst er sich mit der Handelspolitik im südlichen Afrika sowie der Zahlungsbilanzentwicklung in Südafrika. Zum zweiten Projekt erläutert Prof. Freytag sein Forschungsinteresse: Wir untersuchen die These, dass das Land eine wichtige Drehscheibe für Investitionen, die den ganzen Kontinent betreffen, bildet. Dieser Forschungsschwerpunkt führte ihn bereits im vergangenen Jahr für zwei Wochen zum Internationalen Währungsfonds (IWF) in die USA.

Das renommierte South African Institute of International Affairs gegründet 1934 hat es sich zur Aufgabe gemacht, über außenpolitische Verbindungen nachzudenken und darüber zu forschen, diese aber auch zu unterhalten. Die außerstaatliche Organisation steht in enger Beziehung zur Witwatersrand-Universität in Johannesburg, an der auch Nelson Mandela Jura studierte. Im Jahr 2009 wurde das Institut in einem Ranking der Universität von Pennsylvania in Philadelphia als bester Think-Tank in Afrika südlich der Sahara ausgezeichnet.

Kontakt:
Prof. Dr. Andreas Freytag
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Carl-Zeiß-Str. 3, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 943250
E-Mail: A.Freytag[at]wiwi.uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ehrung aus Afrika
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/196390/">Ehrung aus Afrika </a>