Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Universitäten in der Bildungsrepublik Welche Inhalte sollen sie vermitteln?

31.05.2010 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Das aktuelle Heft 28 von "attempto! - Forum der Universität Tübingen" ist erschienen Wie wichtig Bildung ist, darüber sind sich in der Bildungsrepublik Deutschland alle einig. Aber nicht darüber, was man unter universitärer Bildung verstehen soll. Viele Stimmen wollen gehört werden: Politiker von Bund und Ländern zum Beispiel, Lehrer und Hochschullehrer, Arbeitgeber, Steuerzahler und schließlich die Zielgruppen aller Bildungsbemühungen, Schüler und Studierende. Diese hatten ihrem Unmut im »Bildungsstreik« in lauten Protesten Luft gemacht.

Im aktuellen Heft der Zeitschrift der Universität Tübingen plädiert Bundesbildungsministerin Annette Schavan im Interview für höhere Wertschätzung der Lehre an den Universitäten. Telekom-Vorstand Thomas Sattelberger, der baden-württembergische Wissenschaftsstaatssekretär Dieter Birk, der Hochschulredakteur der Süddeutschen Zeitung Tanjev Schultz und der Tübinger Historiker Dieter Langewiesche erläutern in Statements ihre jeweilige Vorstellung von universitärer Bildung. Den Problemen des Bildungsföderalismus geht Jürgen Kaube von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auf den Grund. Für die Nutzung der Vielfalt an einer Universität spricht sich die studentische Vertreterin Laura Mega aus. Ein Rückbesinnung auf Humboldt, ein Überblick über die Bemühungen der Universitäten um mehr Allgemeinbildung, ein Blick auf das schwedische Bildungssystem und auf die Reform das Lehramtausbildung runden das Topthema der Ausgabe ab. Und obwohl Bologna nicht ernsthaft in Frage gestellt wird, scheint sich durch die Beiträge hindurch doch ein Stimmungswandel abzuzeichnen: weg vom reinen Nützlichkeitsdenken hin zu mehr Persönlichkeitsbildung.

Zudem gibt es im neuen Heft die Rubriken Forschung, Studium und Lehre und Unikultur, in denen interessante Neuigkeiten aus der Universität vorgestellt werden.

"attempto!" im Internet: http://www.uni-tuebingen.de/aktuell/veroeffentlichungen/attempto.html

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne die Printversion zu.

Eberhard Karls Universität Tübingen
Hochschulkommunikation
Abteilung Presse und Forschungsberichterstattung
Michael Seifert
Wilhelmstr. 5 · 72074 Tübingen
Tel.: 0 70 71 · 29 · 7 67 89 · Fax: 0 70 71 · 29 · 5566
E-Mail: http://michael.seifert[at]uni-tuebingen.de
Wir bitten um Zusendung von Belegexemplaren!

uniprotokolle > Nachrichten > Universitäten in der Bildungsrepublik Welche Inhalte sollen sie vermitteln?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/198298/">Universitäten in der Bildungsrepublik Welche Inhalte sollen sie vermitteln? </a>