Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

BIOSS schreibt neuen Frauenförderpreis aus

31.05.2010 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Barbara-Hobom-Preis des Exzellenzclusters BIOSS hilft beim Karrierestart in Freiburg Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und würdigt herausragende Projektideen während der Doktorarbeit Ein wichtiges Ziel des Exzellenzclusters der Universität Freiburg BIOSS-Centre for Biological Signalling Studies ist die Unterstützung von Frauen in den Naturwissenschaften. Im Frauenförderprogramm von BIOSS spielt das Stärken und Ermutigen von jungen Forscherinnen beim Start ihrer wissenschaftlichen Karriere eine zentrale Rolle. Mit dem neuen Barbara-Hobom-Preis für exzellente Projektvorschläge in den Bereichen Synthetische Biologie, Signalling und Bioengineering, wendet sich BIOSS an junge Frauen in Freiburg, die sich in ihrer Doktorandenzeit befinden und innovative und herausragende Themen aus den oben genannten Disziplinen als Schwerpunkt haben. Der Preis wird von Barbara Hobom am 23.September 2010 im Rahmen des Internationalen Symposiums Signalling meets Synthetic Biology übergeben.

Bewerbungsfrist ist der 01. Juli 2010.

Barbara Hobom war Biologin an der Universität Freiburg und später erfolgreiche Wissenschaftsjournalistin. In einem FAZ-Artikel von 1979 nutzte und prägte sie als eine der ersten den Begriff Synthetische Biologie bei der Beschreibung rekombinanter Bakterien als Synonym für die Anwendung gentechnologischer Methoden.

Kontakt:
Kari Reulecke
Tel.: 0761/203-97373
Fax: 0761/203-97419
E-Mail: kari.reulecke@bioss.uni-freiburg.de
www.bioss.uni-freiburg.de
Weitere Informationen: http://www.bioss.uni-freiburg.de/bitte verlinken
uniprotokolle > Nachrichten > BIOSS schreibt neuen Frauenförderpreis aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/198299/">BIOSS schreibt neuen Frauenförderpreis aus </a>