Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Handelshochschule Leipzig (HHL) und Sachsen Bank vereinbaren Zusammenarbeit bei Mittelstandsthemen

19.07.2010 - (idw) Handelshochschule Leipzig

Branchenkompass für Mitteldeutschland Die Handelshochschule Leipzig (HHL) und die Sachsen Bank werden bei Mittelstandsthemen künftig eng zusammenarbeiten. Kern der zunächst auf drei Jahre angelegten Kooperation sind periodisch erscheinende Szenariostudien für Schlüsselbranchen in Mitteldeutschand. Mit den Sachsen Bank Branchenszenarien geben wir mittelständischen Unternehmen einen verlässlichen Kompass an die Hand, um strategische Entscheidungen vorzubereiten und umzusetzen, erläutert Sachsen Bank-Vorstandschef Harald R. Pfab das Ziel der Zusammenarbeit.

Die von der Sachsen Bank gemeinsam mit dem Center for Scenario Planning am Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation der HHL herausgegebenen Studien zeigen auf der Basis fundierter Analysen Entwicklungspfade wichtiger Branchen in Mitteldeutschland innerhalb der nächsten fünf Jahre auf und ermöglichen so konkrete Handlungsempfehlungen zu strategierelevanten Themen. Unsere Forschungsergebnisse bieten damit unmittelbaren Nutzen für die Entscheider in den Unternehmen der jeweiligen Branche, betont Professor Dr. Torsten Wulf, der den Prozess der szenario-basierten strategischen Planung an dem von ihm geführten Center for Scenario Planning gemeinsam mit seinen Mitarbeitern entwickelt hat.

Die Vereinbarung zwischen der Handelshochschule Leipzig (HHL) und der Sachsen Bank umfasst jährlich zwei Forschungsprojekte. Im Mittelpunkt des ersten Sachsen Bank Branchenszenarios wird die Entwicklung der Mikroelektronik-Industrie in Mitteldeutschland bis 2015 stehen. Die Ergebnisse werden bis Januar 2011 vorliegen und als Studie veröffentlicht.

Handelshochschule Leipzig (HHL)

Die Handelshochschule Leipzig (HHL) ist Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule und zählt heute zu den führenden Business Schools. Innerhalb der Ausbildung von leistungsfähigen und verantwortungsbewussten Führungspersönlichkeiten spielt neben der Internationalität die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis eine herausragende Rolle.

Sachsen Bank

Unter dem Dach der Sachsen Bank bündelt die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) ihr mittelständisches Unternehmenskunden- und das Privatkundengeschäft in Mitteldeutschland. Dabei verbindet sie das breite Produkt- und Dienstleistungsportfolio der LBBW mit der Kundennähe einer eigenständig agierenden Regionalbank.

Ansprechpartner für Rückfragen:

Sachsen Bank Dr. Frank Steinmeyer, Kommunikation, Telefon 0341 220-39405, Telefax 0341 220-39401,
E-Mail frank.steinmeyer@lbbw.de, http://www.sachsenbank.de

Handelshochschule Leipzig (HHL) Volker Stößel, Pressesprecher, Telefon 0341 98 51-614, Telefax 0341 98 51-615, E-Mail volker.stoessel@hhl.de, http://www.hhl.de/
Weitere Informationen: http://www.hhl.de/ http://www.sachsenbank.de
uniprotokolle > Nachrichten > Handelshochschule Leipzig (HHL) und Sachsen Bank vereinbaren Zusammenarbeit bei Mittelstandsthemen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/201376/">Handelshochschule Leipzig (HHL) und Sachsen Bank vereinbaren Zusammenarbeit bei Mittelstandsthemen </a>