Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Ferienakademie im Schülerlabor Neurowissenschaften der Universität Tübingen

03.08.2010 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Schüler machen Hirnforschungsexperimente Das Schülerlabor Neurowissenschaften der Universität Tübingen führt vom 2. bis 6. August seine 2. Ferienakademie Neurowissenschaften durch. 20 Schüler nehmen an diesem Ferienprogramm teil und führen in kleinen Gruppen unter Anleitung von studentischen Hilfskräften und Wissenschaftlern neurowissenschaftliche Experimente durch. Sie kommen aus ganz Baden-Württemberg, von Rastatt bis Biberach und von Bad Saulgau bis Stuttgart. Es geht um Themen wie die Anatomie des zentralen Nervensystems, um Hören Schall Sprache, um Blickbewegungen als Spiegel kognitiver Prozesse oder um autonome Roboter. Die Schüler werden aber auch über Konsequenzen der Hirnforschung diskutieren wie Die Demographie der Zukunft: Bedeutung der neurodegenerativen Erkrankungen, Tiefe Hirnsstimulation: Wo sind die Grenzen? oder Blick ins Gehirn: Lesen der Gedanken und Entscheidungsprozesse. Für viele Teilnehmer stellt die Ferienakademie eine Vorbereitung für ein Studium der Biologie oder Medizin dar. Die Finanzierung der Ferienakademie erfolgt in diesem Jahr aus Mitteln der Robert-Bosch-Stiftung.

Das vor zwei Jahren eröffnete Schülerlabor Neurowissenschaften des Werner Reichardt Centrums für Integrative Neurowissenschaften (CIN) und des Hertie-Institutes für klinische Hirnforschung (HIH) in Tübingen wurde in diesem Jahr als Ort der Ideen im bundesweiten Wettbewerb der Bundesregierung ausgezeichnet. Es blickt auf ein sehr erfolgreiches Schuljahr zurück: 2009/2010 nahmen insgesamt 1850 Gymnasiasten und Grundschüler aus 81 Klassen und Kursen an den ganztägigen Seminaren teil, in denen die Schüler spannende neurowissenschaftliche Experimente selbst durchführten. Das Angebot des Schülerlabors nutzten nicht nur Schulen aus Tübingen und der näheren Umgebung, sondern auch weiter entfernte Schulen bis hin nach Landau oder Straubing. Eingeteilt in kleine Gruppen experimentierten Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Ober- und Mittelstufe sowie der Grundschule in den Bereichen Anatomie, Bioelektrizität, Sensorik, Motorik und den Theoretischen Neurowissenschaften.

Für die Vertreter der Medien besteht die Möglichkeit, über die Ferienakademie in Wort und Bild zu berichten. Um Anmeldung beim Leiter des Labors Prof. Dr. Uwe Ilg wird gebeten.

Weitere Informationen zum Schülerlabor Neurowissenschaften: http://www.neuroschool-tuebingen.de

Kontakt:
Universität Tübingen
Schülerlabor Neurowissenschaften
Prof. Dr. Uwe Ilg (Leitung)
Tel.: 07071-29 89195
Fax: 07071-29 57 24
E-Mail: uwe.ilg@ni-tuebingen.de

Eberhard Karls Universität Tübingen
Hochschulkommunikation
Abteilung Presse und Forschungsberichterstattung
Michael Seifert
Wilhelmstr. 5 · 72074 Tübingen
Tel.: 0 70 71 · 29 · 7 67 89 · Fax: 0 70 71 · 29 · 5566
E-Mail: michael.seifert@uni-tuebingen.de
Wir bitten um Zusendung von Belegexemplaren!

uniprotokolle > Nachrichten > Ferienakademie im Schülerlabor Neurowissenschaften der Universität Tübingen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/202005/">Ferienakademie im Schülerlabor Neurowissenschaften der Universität Tübingen </a>