Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Universität Jena unterstützt weiterhin Frauenfußball

05.08.2010 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Universität Jena verlängert Förderung des FF USV Jena Jena (05.08.10) Die Friedrich-Schiller-Universität Jena fördert auch in der neuen Saison die Fußballerinnen des FF USV Jena in bewährter Weise. Die Universität bleibt Trikotsponsor des Bundesligavereins und ist damit weiterhin die einzige deutsche Hochschule, deren Name im erstklassigen Fußball präsentiert wird. Natürlich unterstützt die Universität die Fußballerinnen auch durch die Bereitstellung der Infrastruktur. Nicht zuletzt engagiert sich die Universität als Partnerhochschule des Spitzensports besonders dafür, studierenden Spielerinnen eine hervorragende Verbindung von Sport und Studium zu ermöglichen.

Wir verlängern die bewährte Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr, sagt Uni-Kanzler Dr. Klaus Bartholmé, und hoffen natürlich nicht nur auf den erneuten Klassenerhalt, sondern auch auf weitere Erfolge im DFB-Pokal. Beim Pokal-Endspiel in der letzten Saison hatten Rektor, Kanzler und zahlreiche Angehörige der Universität die Jenaer Spielerinnen nach Köln begleitet und waren trotz der knappen Niederlage mit dem großartigen Einsatz und der Leistung des Teams sehr zufrieden. Den Grundstein für einen erneuten Erfolg können die Frauen bereits am kommenden Sonntag legen, wenn sie ihr Erstrundenspiel beim SC Klinge Seckach absolvieren.

Die Fußballerinnen des Jenaer Universitätssportvereins sind ein Aushängeschild und wichtiger Partner der Universität, begründet Bartholmé das erneute Engagement. Wie erfolgreich der Verein für das Jenaer Studentenparadies wirbt, zeigt sich auch darin, dass derzeit allein 13 Spielerinnen der Bundesliga-Mannschaft in Jena studieren. Dass die hervorragenden Studienbedingungen an der Universität sowie die gute Infrastruktur der Stadt als gutes Argument gelten, um talentierte Spielerinnen nach Jena zu holen, haben die Neuverpflichtungen dieser Saison bewiesen. Nicht zuletzt hat diese Verbindung auch U20-Weltmeisterin Sylvia Arnold und ihre Schwester Julia in Jena gehalten, freut sich der Uni-Kanzler.
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Jena unterstützt weiterhin Frauenfußball
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/202096/">Universität Jena unterstützt weiterhin Frauenfußball </a>