Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Bundespräsident Christian Wulff besucht die TU Ilmenau und das Fraunhofer IDMT

13.09.2010 - (idw) Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie (IDMT)

Am 14. September besucht der neu gewählte Bundespräsident Christian Wulff gemeinsam mit Vertretern des Diplomatischen Corps die Technische Universität Ilmenau und das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT. Anlass des Besuchs ist die jährliche Informations- und Begegnungsreise des Bundespräsidenten, die unter dem Motto »Wissenschaft trifft Wirtschaft« steht. Um 14.45 Uhr werden Prof. Karlheinz Brandenburg, Leiter des Fraunhofer IDMT und der Rektor der TU Ilmenau gemeinsam mit der charmanten Roboterdame Cora den Bundespräsidenten im Fraunhofer IDMT begrüßen. Anschließend präsentiert das Kompetenzzentrum Virtual Reality der Technischen Universität Ilmenau wie mittels dreidimensionaler Bilder und Klänge virtuelle Räume, Maschinen und Fahrzeuge simuliert werden können. Darüber hinaus erwarten den Bundespräsidenten Vorführungen in den akustischen Spezialräumen des Fraunhofer IDMT und Wissenschaftler der TU Ilmenau zeigen neue Technologien zur Fernerfassung von Vitaldaten und zur Detektion verborgener Objekte.

Auch für die Mitglieder des Diplomatischen Corps werden Führungen angeboten, um sich über die verschiedenen Forschungsthemen zu informieren. Darüber hinaus wird es für die Diplomaten zusätzliche Präsentationen aktueller Forschungsprojekte der TU Ilmenau und des Fraunhofer IDMT geben, wie beispielweise ein von der TU entwickelte Elektroauto oder das innovative digitale Musikinstrument »SoundPrism« des Fraunhofer IDMT.

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau (Thüringen) betreibt angewandte Forschung im Bereich digitaler audio-visueller Anwendungen.

Entwickelt werden neben Lösungen zur virtuellen Akustik für Heim- und Profianwender (z.B. die IOSONO® Wellenfeldsynthese-Technologie) auch Softwaretechnologien zur Analyse und Charakterisierung von multimedialen Inhalten sowie audio-visuelle Anwendungen für die Medizintechnik. Des Weiteren gehören die Konzeption interaktiver Anwendungsszenarien für Entertainment und Wissensmanagement und der Entwurf von Architekturen für den digitalen Online-Vertrieb zum Forschungs-Portfolio.

In Kooperation mit seinen Partnern und Kunden aus Wirtschaft, Kultur und Bildung setzt das Ilmenauer Institut zukunftsorientierte wissenschaftliche Erkenntnisse in alltagstaugliche Komplettlösungen und Prototypen um, die auf spezifische Problemstellungen der Nutzer und die Anforderungen des Marktes zugeschnitten sind.

Seit 2008 hat das Fraunhofer IDMT zwei Außenstellen. Die Abteilung Kindermedien mit Sitz in Erfurt arbeitet an der Entwicklung innovativer computergestützter Programm- und Edutainmentformate für Kinder und Jugendliche. Die neue Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie mit Sitz in Oldenburg forscht an Themen der Audio-Systemtechnik für die Bereiche Gesundheit, Verkehr, Multimedia und Telekommunikation.

uniprotokolle > Nachrichten > Bundespräsident Christian Wulff besucht die TU Ilmenau und das Fraunhofer IDMT
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/203723/">Bundespräsident Christian Wulff besucht die TU Ilmenau und das Fraunhofer IDMT </a>