Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Fraunhofer IAIS, Universität Bonn und Partner aus der Medienbranche entwickeln neue Verfahren für zielgerichtete Werbung

13.09.2010 - (idw) Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Im Projekt Targeted Advertising erforschen und entwickeln Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS und der Universität Bonn gemeinsam mit der nacamar GmbH sowie der DiscVision GmbH neue Verfahren der zielgruppenorientierten audiovisuellen Werbung für TV, Web-TV und mobile Endgeräte. Erste Projektergebnisse präsentieren die Projektpartner auf der dmexco 2010 in Köln. Viele Medienangebote im Fernsehen und im Internet werden über Werbung finanziert. Das Problem: Oft ist die Werbung für die Zuschauer nicht interessant, sie schalten das Programm ab oder um und die Werbebotschaft verfehlt ihr Ziel. Das kann man vermeiden, indem Werbeunternehmen Konsumenten gezielt mit Werbung versorgen, die sie wirklich interessiert, betont Heike Horstmann, Projektleiterin am Fraunhofer IAIS. Neue Methoden der zielgerichteten Werbung, so genanntes Targeted Advertising, berücksichtigen die Interessen der Zuschauer, ohne ihre Privatsphäre zu verletzen.

Die Verfahren zur zielgerichteten Kundenansprache, die das Team des Fraunhofer IAIS entwickelt, greifen auf den Inhalt der Medien zurück und kommen ohne private Daten der Konsumenten aus. Denn je besser die Werbung zum angeschauten Inhalt passt, desto interessanter ist sie für den Zuschauer. Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Multimediaplattform für die zielgerichtete audiovisuelle Werbung. Die Plattform soll Video- und Audiobeiträge aus Fernsehen und Web-TV automatisch analysieren und mit Schlagworten versehen. Anhand eines ständig aktualisierten und erweiterten Schlagwort-Katalogs können TV-Sender, Werbezeitenvermarkter und Netzwerkbetreiber damit zu den Videoinhalten passende Angebote schalten.

Die neue Plattform erfordert verschiedene technologische Innovationen: Gemeinsam mit der Universität Bonn entwickeln die Forscher am Fraunhofer IAIS optimierte Methoden zur automatischen Analyse von audiovisuellen Inhalten. Die technische Basis für die Multimedia-Plattform ist der medianac, eine Online Video-Lösung der nacamar GmbH, einem der größten deutschen Streaming-Dienstleister. Der medianac speichert sowohl die Bewegtbildinhalte als auch die Werbeclips, und ist für das Zuspielen der Medien- und Metadaten an den Ad-Server verantwortlich. Neben Web-TV eignet sich die Technologie auch für klassische Fernsehangebote, bei denen Festplattenrekorder, so genannte Set-Top-Boxen oder Personal Video Recorder, das gewünschte Programm aufnehmen und später auf Abruf abspielen. Die DiscVision GmbH stellt dazu integrierte Lösungen aus Hardware und Software bereit.

Den aktuellen Stand der Entwicklungen zeigen die Projektpartner am 15. und 16. September 2010 auf der dmexco in Köln, der größten deutschen Online-Marketing-Messe. Auf dem Stand der nacamar GmbH (Halle 8.1, Stand D84) präsentiert das Projektteam Demo Cases und informiert über die neuen Perspektiven der zielgruppenspezifischen Werbung.

Kontakt
Heike Horstmann
Projektleitung
Telefon 02241 14-2985
Fax 02241 14-42985
Email heike.horstmann@iais.fraunhofer.de
Weitere Informationen: http://www.iais.fraunhofer.de/tat.html http://www.targeted-advertising.net
uniprotokolle > Nachrichten > Fraunhofer IAIS, Universität Bonn und Partner aus der Medienbranche entwickeln neue Verfahren für zielgerichtete Werbung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/203729/">Fraunhofer IAIS, Universität Bonn und Partner aus der Medienbranche entwickeln neue Verfahren für zielgerichtete Werbung </a>