Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Vorzeitige Verlängerung der VEM-Stiftungsprofessur für Elektromaschinenkonstruktion an der Hochschule Harz

15.09.2010 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Zum Ende des Sommersemesters haben sich die VEM motors GmbH und die Hochschule Harz vorzeitig auf die Verlängerung der im Dezember 2007 gemeinsam eingerichteten Stiftungsprofessur für Elektromaschinenkonstruktion verständigt. Nach Verhandlungen mit der VEM-Geschäftsleitung unterzeichneten dieser Tage die Geschäftsführer Dipl.-Ing. Jürgen Sander und Dr. Dietmar Puschkeit sowie Hochschul-Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann einen Vertrag, der die Finanzierung dieser Stelle bis zum 31. Dezember 2015 sicherstellt und den weiteren Ausbau des Labors für Elektromaschinenkonstruktion durch Stelleninhaber Prof. Dr. Günter Bühler zusagt.

Wir freuen uns über die Anerkennung des Unternehmens für den Stelleninhaber und die Bemühungen der Hochschule, auch das ingenieurwissenschaftliche Profil nachhaltig zu stärken. Wir sind in diesem Bereich seit Jahren besonders eng verbundener Partner der Unternehmen in der Region und gerade dadurch auch für junge Menschen mit Interesse an technischen Studiengängen wichtiger Ansprechpartner, so der Rektor. Durch die neue Vertiefungsrichtung Elektromaschinenkonstruktion erhalten unsere Ingenieurstudiengänge ein weiteres Alleinstellungsmerkmal, weil dieses sehr attraktive Fachgebiet in Deutschland nur an wenigen Hochschulen studiert werden kann, ergänzt der Dekan des Fachbereichs Automatisierung und Informatik, Prof. Dr. Bernhard Zimmermann.

Am 20. Dezember 2007 hatten VEM-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Jürgen Sander und Hochschul-Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann vertraglich die Einrichtung einer Stiftungsprofessur für Elektromaschinenkonstruktion an der Hochschule Harz vereinbart. In diesem Vertrag verpflichtete sich der international tätige Wernigeröder Elektromotorenhersteller VEM motors GmbH für die Dauer von fünf Jahren die Personalkosten dieser Spezial-Professur am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz zu tragen sowie ein entsprechendes Forschungslabor für den Stelleninhaber auf dem Wernigeröder Betriebsgelände einzurichten. VEM will damit sowohl einen Beitrag zur Gewinnung qualifizierten Ingenieur-Nachwuchses in der Region als auch zur Stärkung des Wissenschaftsstandorts Harz leisten. Für die Hochschule Harz ist bei begrenzten staatlichen Zuschüssen die Einwerbung solcher Unterstützung aus der Wirtschaft für die weitere Profilierung von elementarer Bedeutung, erläuterte Rektor Willingmann mit Freude die Einrichtung der ersten Stiftungsprofessur an der Hochschule Harz.

Aus dem komplizierten Berufungsverfahren zur Besetzung dieser Spezial-Professur konnte sich im Jahr 2009 Dr.-Ing. Günter Bühler durchsetzen, der bis dahin als Wissenschaftler an der Technischen Universität Braunschweig sowie bei dem internationalen Anlagenbauer Bombardier Transportation (Braunschweig) gearbeitet hat. Seit dem 1. April 2010 ist Prof. Dr. Günter Bühler nunmehr Mitglied des Fachbereichs Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz und hat damit begonnen, die Studienrichtung Elektromaschinenkonstruktion für die Ingenieur-Studiengänge aufzubauen. Unterstützt wird er dabei auch von drei Studierenden des Studiengangs Automatisierungstechnik und Ingenieurinformatik, die seit 2008 ein Förderstipendium der VEM motors GmbH erhalten; ein weiterer Beitrag des Unternehmens zur Rekrutierung qualifizierten Nachwuchses für den Elektromaschinenbau.
Weitere Informationen: http://www.hs-harz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Vorzeitige Verlängerung der VEM-Stiftungsprofessur für Elektromaschinenkonstruktion an der Hochschule Harz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/203889/">Vorzeitige Verlängerung der VEM-Stiftungsprofessur für Elektromaschinenkonstruktion an der Hochschule Harz </a>