Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

113 neue Fernstudierende im Fachbereich Sozialwesen gestartet

15.09.2010 - (idw) Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Fachhochschule Koblenz und ZFH begrüßen die Neuen am RheinMoselCampus Koblenz, 14. September 2010 Berufsbegleitend studieren, neben Job, Familie und anderen Verpflichtungen um den akademischen Grad Bachelor of Arts zu erreichen, ist das Ziel von 113 neuen Fernstudierenden. Bei der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hatten sich weit mehr als doppelt so viele Interessenten für einen der drei zulassungsbeschränkten Fernstudiengänge Bachelor of Arts: Soziale Arbeit (BASA-Online), Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit oder Pädagogik der frühen Kindheit beworben. Die FH Koblenz führt die Fernstudiengänge in Kooperation mit der ZFH durch.

Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Günter J. Friesenhahn begrüßte die Erstsemester: Wir freuen uns, dass Sie sich dazu entschieden haben ein Fernstudium im sozialen Bereich zu absolvieren. Gerade das Thema frühkindliche Bildung und die qualitative Weiterentwicklung der Kindertagesstätten haben bildungs- und gesellschaftspolitisch einen hohen Stellenwert. Mit den online-basierten, berufsbegleitenden Studiengängen ermöglicht die FH Koblenz gemeinsam mit der ZFH Berufstätigen, die sonst keine Möglichkeit dazu gehabt hätten, zu studieren.

Nach der Begrüßung erhielten die neuen Fernstudierenden noch allgemeine Informationen rund um ihr Studium, z. B. über die Psycho-soziale Beratungsstelle der Hochschule, das Begleitseminar Lernen lernen oder Studieren mit Kind. Frau Biegel von der Studierendenverwaltung der ZFH erklärte in welchen Fällen die Fernstudierenden sich an die ZFH wenden können. Anschließend stand die Besichtigung der neuen FH-Bibliothek auf dem Programm.

Interessenten zum Sommersemester 2011 können sich ab November wieder für einen der drei Fernstudiengänge bei der ZFH bewerben. Weitere Informationen unter: http://www.zfh.de

Über die ZFH
Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist der bundesweit größte Anbieter von Fernstudiengängen an Fachhochschulen mit akademischem Abschluss. Sie ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Länder Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland mit Sitz in Koblenz und kooperiert mit den
13 Fachhochschulen der drei Bundesländer und länderübergreifend mit weiteren Fachhochschulen in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg. Der ZFH-Fernstudienverbund besteht seit 12 Jahren - das Repertoire umfasst über 20 Fernstudienangebote betriebswirtschaftlicher, technischer und sozialwissenschaftlicher Fachrichtungen. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, AQUIN bzw. AHPGS zertifiziert und somit international anerkannt. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung sowie bei der Durchführung ihrer Fernstudiengänge. Derzeit sind über 2600 Fernstudierende bei der ZFH eingeschrieben. Für die Zukunft verfolgt die ZFH eine konsequente Wachstumsstrategie mit dem Ziel, dem von Wirtschaft und Politik geforderten Ausbau sowie der Weiterentwicklung von Aus-, Fort- und Weiterbildung gerecht zu werden.

Redaktionskontakt:
Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Ulrike Cron
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz
Tel. : 0261/91538-24, Fax: 0261/91538-724
E-Mail: u.cron@zfh.de,
Internet: http://www.zfh.de

uniprotokolle > Nachrichten > 113 neue Fernstudierende im Fachbereich Sozialwesen gestartet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/203914/">113 neue Fernstudierende im Fachbereich Sozialwesen gestartet </a>