Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

TÜFTL: Ein weiterer Meilenstein für die exzellente Ärzteausbildung in Lübeck

26.10.2010 - (idw) Universität zu Lübeck

Das Trainings- und Übungszentrum für ärztliche Fertigkeiten und Techniken Lübeck wird am 27. Oktober eingeweiht Im Medizinstudium kommt es nicht nur darauf an, sich ein umfangreiches Wissen, sondern auch ärztliche Fertigkeiten (engl. skills) und Techniken anzueignen. An der Universität zu Lübeck wird jetzt für diesen Bereich des Studiums ein so genanntes Skills Lab eingerichtet. Sein vollständiger Name: Trainings- und Übungszentrum für ärztliche Fertigkeiten und Techniken Lübeck, abgekürzt TÜFTL. Die Einweihung ist am Mittwoch, dem 27. Oktober 2010, um 15 Uhr im Haus 23 a der Universität Lübeck.

Im TÜFTL können Studentinnen und Studenten der Medizin grundlegende ärztliche Fertigkeiten an Simulatoren und Schauspielpatienten trainieren, bevor sie sie in Blockpraktika und im Praktischen Jahr am Patienten anwenden. Neben den strukturierten Trainings, die als fester Bestandteil ins Pflichtcurriculum eingebunden werden, können Studierende nun auch eigenständig an Simulatoren üben oder an vertiefenden Fertigkeitentrainings in Wahlfächern teilnehmen. Damit ist ein weiterer Meilenstein gelegt, um Theorie und Praxis im Medizinstudium zu verbinden und die Lübecker Studierenden zu exzellenten Ärzten auszubilden.

Ärztliche Fertigkeiten im Pflichtlehrplan des Medizinstudiums sind beispielsweise Naht- und Knotentechniken und die Wundversorgung in der Chirurgie oder das Legen einer Magensonde und die Interpretation einer Blutgasanalyse in der Inneren Medizin. Für Notrufe müssen das Trauma- und das Atemwegsmanagement eingeübt werden. Lehrplaninhalte in der Anästhesiologie sind die Narkosesimulation, die Erhebung einer Schmerzanamnese und das Arzt-Patient-Gespräch zur Planung einer schmerzlindernden Behandlung. Eine einfühlsame und erfolgreiche Kommunikation mit dem Patienten oder der Patientin hat insgesamt eine besondere Bedeutung für den Arztberuf.

Über die Skills im Lehrplan hinaus werden zahlreiche fachspezifische Fertigkeiten und Techniken in Form von Wahlpflichtfächern angeboten. Die Fertigkeiten werden im Skills Lab systematisch und fachgerecht durch klinisch tätige Ärzte und speziell geschulte Tutoren vermittelt und trainiert. Das Lübecker Skills Lab ist im Semester montags bis donnerstags von 9 bis 19 Uhr und freitags von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

Das TÜFTL wird von den Medizinischen Kliniken der Universität zu Lübeck und des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, betrieben. Ärztlicher Leiter ist Priv.-Doz. Dr. med. Gunther Weitz aus der Medizinischen Klinik I. Dr. Weitz ist für seine Konzeption und Realisierung des TÜFTL mit einem der beiden Lehrpreise 2010 der Universität zu Lübeck ausgezeichnet worden.
uniprotokolle > Nachrichten > TÜFTL: Ein weiterer Meilenstein für die exzellente Ärzteausbildung in Lübeck
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/205692/">TÜFTL: Ein weiterer Meilenstein für die exzellente Ärzteausbildung in Lübeck </a>