Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Mit Spaß in die Naturwissenschaft

27.10.2010 - (idw) Universität Konstanz

Universität Konstanz bietet Gymnasiastinnen und Realschülerinnen Experimentiernachmittage in einem außergewöhnlichen Physiklabor. Was sich mit ein bisschen Physik und etwas Einfallsreichtum so alles machen lässt: Ein Stromkreis schließt sich zum Lügendetektor, Lieblingslieder lassen sich per Laser durch den Raum verschicken und Sonnenlicht wird in Strom umgewandelt. Exklusiv für Schülerinnen der Klassen 8 bis 10 von Gymnasien und Realschulen öffnet die Universität Konstanz auch im November 2010 wieder ihr KonPhys-Lab, das Konstanzer Physiklabor. Die teilnehmenden Mädchen erwartet hier an acht Nachmittagen ein etwas anderer Einblick in die Naturwissenschaften: Mit eigenständigem Experimentieren und natürlich mit jeder Menge Spaß entdecken die Schülerinnen ihre naturwissenschaftlichen Stärken, erfahren mehr über den Berufsalltag von Naturwissenschaftlerinnen und gewinnen einen Einblick in die Universität. Die acht Experimentiernachmittage im Konstanzer Physiklabor finden jeweils donnerstags und freitags, 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr, im Zeitraum vom 11. November 2010 bis zum 20. Januar 2011 statt. Die Teilnahme am KonPhys-Lab ist kostenlos, alle Teilnehmerinnen erhalten nach Abschluss ein Zertifikat.

Tüfteln, staunen, ausprobieren: Das KonPhys-Lab bietet den Schülerinnen einen erlebnisorientierten Zugang zur Physik in einem schulfreien Raum. Vorkenntnisse sind dazu nicht nötig, Schulnoten spielen keine Rolle. Physik-Studentinnen und Doktorandinnen unterstützen die Schülerinnen in ihren Experimenten und beantworten Fragen zu Studium und Universität. Gemeinsam mit Studienberaterinnen und Mentorinnen informieren sie aus erster Hand über Studien- und Berufsmöglichkeiten im naturwissenschaftlichen Bereich.

Das KonPhys-Lab wird im Rahmen der Initiative Schülerinnen forschen veranstaltet, einem Programm des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit. Über eigenständiges Experimentieren jenseits von Schule, Noten und Unterricht wollen wir das Interesse der Schülerinnen an Naturwissenschaft und Technik wecken. Wir hoffen, dass sich mehr Frauen in dieses spannende Berufsfeld begeben, erläutert Prof. Dr. Thomas Dekorsy, Leiter des Kon-Phys-Labs, das Konzept von Schülerinnen forschen. Die Initiative findet landesweit an acht Hochschulen statt und will Schülerinnen ihre naturwissenschaftlichen Stärken vermitteln und ihnen Studien- und Berufswege in Naturwissenschaften und Technik aufzeigen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.schuelerinnen-forschen.de
Anmeldungen über die Website von Schülerinnen forschen oder bei Claudia Nussbaumer unter Tel. 07531 / 88-5204 oder per E-Mail unter Claudia.Nussbaumer@uni-konstanz.de


Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
Telefon 07531 / 88-3603
E-Mail: kum@uni-konstanz.de

Claudia Nussbaumer
Universität Konstanz
KonPhys-Lab
Universitätsstraße 10
78464 Konstanz
Telefon: 07531 / 88-5204
E-Mail: Claudia.Nussbaumer@uni-konstanz.de

http://www.uni-konstanz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mit Spaß in die Naturwissenschaft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/205786/">Mit Spaß in die Naturwissenschaft </a>