Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Zukunft der Metropole Ruhr

27.10.2010 - (idw) Stiftung Mercator

Stiftung Mercator stellt beim Zukunftskongress Our Common Future Konzept und Budget für das Ruhrgebiet für die nächsten zehn Jahre vor / RUHR.2010 zieht mit Norbert Lammert erste Bilanz

Der Zukunftskongress Our Common Future, der am 5. und 6. November 2010 in Essen stattfindet, ist einer der größten Zukunftskongresse des Jahres und wissenschaftlicher Höhepunkt der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. Our Common Future ist eines von sieben Projekten der Stiftung Mercator im Rahmen der Kulturhauptstadt. Anlässlich des Kongresses ziehen RUHR.2010 und die Stiftung ein erstes Fazit des Kulturhauptstadt-Jahres. Die Stiftung Mercator wird zudem ihr Konzept für die Metropole Ruhr vorstellen und das Fördervolumen bekannt geben, das in den kommenden zehn Jahren in die Region fließen wird.

Wir laden Sie herzlich zur Pressekonferenz ein:

Pressekonferenz zur Zukunft der Metropole Ruhr
Freitag, 5. November, 10:15 Uhr
in der Wolffs Lounge, Philharmonie Essen, Huyssenallee 53, 45128 Essen

Als Gesprächspartner erwarten Sie:
Dr. Bernhard Lorentz, Geschäftsführer der Stiftung Mercator
Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages
Dr. h.c. Fritz Pleitgen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ruhr.2010 GmbH

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Fototermin: Im Anschluss an die Pressekonferenz um ca. 10:55 Uhr findet ein presseöffentlicher Fototermin mit den drei Gesprächspartnern vor dem Raum der Pressekonferenz in der Philharmonie statt.

Eine Akkreditierung ist notwendig: Aus Sicherheitsgründen ist eine Akkreditierung notwendig: Bitte teilen Sie uns bis zum 2. November 2010 per E-Mail an presse@stiftung-mercator.de, mit dem beiliegenden Antwortfax oder per Telefon 0201-24522-39 mit, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen werden.

Über Our Common Future
Zehn Jahre nach der Expo in Hannover und als Höhepunkt des wissenschaftlichen Programms der Kulturhaupstadt Europas RUHR.2010 veranstalten die Deutsche Messe, die VolkswagenStiftung und die Stiftung Mercator in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover und RUHR.2010 Our Common Future. Die Themen des Kongresses sind breit gefächert und decken drängende aktuelle Fragen ab: Klimawandel und Energie, Zukunftstechnologien, wirtschaftliche Entwicklung und Strukturwandel, Weltgesundheit und Molekularmedizin, Menschenrechte und globale Werte. Dabei geht es um die Bedrohung durch Infektionskrankheiten, die Zukunft der Arbeit, Megastädte und die Integration von Migranten. Es werden 200 Referenten und 500 Teilnehmer erwartet.

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Marisa Klasen
Kommunikationsmanagerin
Stiftung Mercator
Tel.: 0201-24522-53
klasen@stiftung-mercator.de

Marc Oliver Hänig
Pressesprecher
Ruhr.2010 GmbH
Tel.: 0201-888-2099
marc.oliver.haenig@ruhr2010.de Weitere Informationen: http://www.stiftung-mercator.de http://www.ourcommonfuture.de
uniprotokolle > Nachrichten > Zukunft der Metropole Ruhr
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/205788/">Zukunft der Metropole Ruhr </a>