Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Scherer-Preis 2012 ausgelobt

27.10.2010 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Wissenschaftlicher Nachwuchspreis für Germanisten der HU und FU Die Humboldt-Universität zu Berlin lobt zusammen mit der Freien-Universität und der Bankhaus-Wölbern-Stiftung den Scherer-Preis 2012 aus. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis zeichnet Dissertationen und Habilitationen auf dem Gebiet der älteren und neueren deutschen Literatur aus, die an den beiden Universitäten entstanden sind. Der Nachwuchspreis wird im Mai 2012 zum zweiten Mal vergeben.

Einsendeschluss für den Scherer-Preis 2012 ist der 31. Oktober 2011

Die Wilhelm-Scherer-Stiftung wurde 1910 von dem Germanisten Richard M. Meyer zu Ehren seines Lehrers Wilhelm Scherer errichtet. Meyer war der Enkel des Berliner Bankiers Elias Joachim Meyer, der 1816 in Berlin das Bankhaus E.J. Meyer gegründet hatte und aus dessen Hamburger Niederlassung 1956 das Bankhaus Wölbern & Co. hervorgegangen ist.



Weitere Informationen
Nils Fiebig

Sprecher des Vorstandes der Bankhaus Wölbern Stiftung
Telefon: (040) 37 608-216
E-Mail: n.fiebig@woelbern.de


Prof. Dr. Joseph Vogl

Direktor des Instituts für Deutsche Literatur
Humboldt Universität zu Berlin
Telefon: (030) 2093-9714
E-Mail: Joseph.Vogl@staff.hu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > Scherer-Preis 2012 ausgelobt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/205831/">Scherer-Preis 2012 ausgelobt </a>