Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Januar 2020 

625 Jahre Ruperto Carola: Universität Heidelberg präsentiert sich in Berlin

28.10.2010 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Unter dem Motto 625 Jahre Ruperto Carola präsentiert sich die Universität Heidelberg mit zentralen Forschungsbereichen in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin. Zu Gast sind renommierte Heidelberger Wissenschaftler sowie herausragende junge Forscher, die ihre Arbeiten in der Physik, der Chemie, den Lebenswissenschaften sowie den Transkulturellen Studien vorstellen werden. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 28. Oktober 2010, statt und wendet sich an Verantwortliche in Politik und Wirtschaft, Alumni, Freunde und Förderer der ältesten Universität Deutschlands. Pressemitteilung
Heidelberg, 27. Oktober 2010

625 Jahre Ruperto Carola: Universität Heidelberg präsentiert sich in Berlin
In der Landesvertretung Baden-Württemberg werden zentrale Forschungsbereiche vorgestellt

Unter dem Motto 625 Jahre Ruperto Carola präsentiert sich die Universität Heidelberg mit zentralen Forschungsbereichen in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin. Zu Gast sind renommierte Heidelberger Wissenschaftler sowie herausragende junge Forscher, die ihre Arbeiten in der Physik, der Chemie, den Lebenswissenschaften sowie den Transkulturellen Studien vorstellen werden. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 28. Oktober 2010, statt und wendet sich an Verantwortliche in Politik und Wirtschaft, Alumni, Freunde und Förderer der ältesten Universität Deutschlands.

Der Physiker Prof. Dr. Karlheinz Meier wird unter der Überschrift Universum begreifen einen Einblick in die Astrophysik und die Elementarteilchenphysik, insbesondere mit ihren Forschungen am Large Hadron Collider (LHC), geben. Ein weiterer Themenschwerpunkt sind Simulationen auf Hochleistungscomputern, die am Heidelberg Institute for Theoretical Studies (HITS) durchgeführt werden und Brücken bauen zwischen astrophysikalischen Beobachtungen und den Ergebnissen aus den teilchenphysikalischen Laboratorien.

In den Transkulturellen Studien, einem im Rahmen des Zukunftskonzepts der Universität Heidelberg geförderten Forschungsbereich, beschäftigt sich die Nachwuchsgruppenleiterin und Privatdozentin Dr. Claudia Brosseder mit dem Dialog der Kulturen in den Anden. Über Wissenschaftliches Rechnen in den Geisteswissenschaften berichtet Prof. Dr. Jörn Ommer, Leiter der Forschungsgruppe Computer Vision.

Mit der Frage, wie sich Erkenntnisse der Grundlagenforschung in die Entwicklung und Herstellung zukunftsorientierter Materialien umsetzen lassen, befasst sich der Chemiker Prof. Dr. Oliver Trapp. Dabei geht es dem Heidelberger Wissenschaftler um den Brückenschlag von Synthese, Katalayse und Hochdurchsatzanalytik. Ein weiteres Thema von Prof. Trapp ist die Integration von Chemie und Informationstechnologie.

In den Lebenswissenschaften strebt die Systembiologie nach einem ganzheitlichen Verständnis der Interaktionen aller Bausteine eines biologischen Systems. Darüber berichtet Privatdozent Dr. Niels Grabe vom Forschungszentrum BioQuant, der zugleich einen Einblick in die Bedeutung interdisziplinärer Forschung geben wird. Über Interdisziplinarität in der Lehre berichtet Master-Studentin Kathrin Nussbaum.

Die Universitätsbibliothek Heidelberg belegt im renommierten Bibliotheksranking BIX den Spitzenplatz unter den großen Wissenschaftsbibliotheken in Deutschland. Bibliotheksdirektor Dr. Veit Probst stellt ein kostbares Faksimile des Codex Manesse, der prachtvoll gestalteten Sammlung mittelhochdeutscher Lied- und Spruchdichtung aus dem Mittelalter, vor. Die Moderation der Veranstaltung liegt bei Prof. Dr. Jochen Tröger, Rektoratsbeauftragter für das Jubiläumsjahr der Universität Heidelberg.

Die Ruperto Carola feiert mit einem Festjahr ihr 625-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr wird die Universität Heidelberg bis zur Jahresfeier im Oktober 2011 mit einem vielfältigen Veranstaltungsangebot ihr breites Leistungsspektrum präsentieren und zugleich Anstöße für die Weiterentwicklung der Universität geben. Dazu sind Angehörige, Freunde und Förderer sowie Partner und Alumni der Ruperto Carola ebenso wie die Bürgerinnen und Bürger aus Region und Stadt Heidelberg eingeladen.


Hinweis an die Redaktionen:
Die Veranstaltung 625 Jahre Ruperto Carola am Donnerstag, 28. Oktober 2010, findet in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin, Tiergartenstraße 15, statt und beginnt um 19.00 Uhr.

Kontakt:
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de
uniprotokolle > Nachrichten > 625 Jahre Ruperto Carola: Universität Heidelberg präsentiert sich in Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/205868/">625 Jahre Ruperto Carola: Universität Heidelberg präsentiert sich in Berlin </a>