Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Energiewirtschaftsrecht im Spannungsfeld

29.10.2010 - (idw) Universität zu Köln

Energiewirtschaftsrecht im Spannungsfeld von marktlicher Freiheit und hoheitlichen Einschränkungen
Ole v. Beust zu Gast bei Jahrestagung im Hotel Maritim

Das Institut für Energierecht an der Universität zu Köln lädt ein zur 39. Energierechtlichen Jahrestagung. Unter der Leitung von Institutsdirektor Prof. Dr. Ulrich Ehricke, LL.M., M.A. und dem Vorsitzenden des Fördervereins des Instituts für Energierecht, Rechtsanwalt Dr. Ludger Diestelmeier werden auch in diesem Jahr verschiedene Vorträge zu aktuellen energiewirtschaftsrechtlichen Fragestellungen gehalten.

Unmittelbar nach dem Grußwort der Prorektorin der Universität zu Köln, Prof. Dr. Angelika Nußberger wird Ole v. Beust, Erster Bürgermeister der Freien und Hansastadt Hamburg a.D. einen Vortrag zum Thema Probleme der Rekommunalisierung aus Sicht der Kommunen am Beispiel der Freien und Hansestadt Hamburg halten.

Das Institut für Energierecht an der Universität zu Köln dient der unabhängigen Forschung und Lehre auf dem Gebiet des Energierechts. Als sogenanntes An-Institut ist es wissenschaftlich an die Universität zu Köln angegliedert.

Ort: Hotel Maritim, Heumarkt 20, 50667 Köln

Wann: 4. November 2010, 9.15 Uhr bis 18.00 Uhr

Bei Rückfragen: Institut für Energierecht, Tel.: 0221/9415727,
Email: institutfuerenergierecht@uni-koeln.de
Internet: www.energierechtliche-jahrestagung.de

Verantwortlich: Gabriele Rutzen
uniprotokolle > Nachrichten > Energiewirtschaftsrecht im Spannungsfeld
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/205966/">Energiewirtschaftsrecht im Spannungsfeld </a>