Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Studium Generale: Heidelberger Profile

03.11.2010 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Aus Anlass der 625-Jahrfeier der Universität Heidelberg widmet sich das Studium Generale, eine öffentliche Vortragsreihe der Ruperta Carola, im Wintersemester 2010/2011 dem Thema Heidelberger Profile. Herausragende Persönlichkeiten berichten über ihre Begegnung mit Heidelberg, ihre hier gewonnenen Erkenntnisse und deren Bedeutung für ihre wissenschaftliche Tätigkeit und ihr weiteres Leben. Pressemitteilung
Heidelberg, 3. November 2010

Studium Generale: Heidelberger Profile
Herausragende Persönlichkeiten berichten über ihre Begegnung mit Heidelberg

Aus Anlass der 625-Jahrfeier der Universität Heidelberg widmet sich das Studium Generale, eine öffentliche Vortragsreihe der Ruperta Carola, im Wintersemester 2010/2011 dem Thema Heidelberger Profile. Herausragende Persönlichkeiten berichten über ihre Begegnung mit Heidelberg, ihre hier gewonnenen Erkenntnisse und deren Bedeutung für ihre wissenschaftliche Tätigkeit und ihr weiteres Leben. Die Vortragsreihe startet am Montag, 8. November 2010, mit Prof. Dr. Hannah Monyer, Direktorin der Abteilung Klinische Neurobiologie an der Neurologischen Klinik und Forschungsgruppen-Leiterin am Interdisziplinären Zentrum für Neurowissenschaften der Universität Heidelberg. In ihrem Vortrag spricht Prof. Monyer zum Thema Dem Gedächtnis auf der Spur.

Weitere Referenten sind der Heidelberger Ägyptologe Prof. Dr. Jan Assmann (15. November) und der Theologe Prof. Dr. Christoph Markschies (22. November), ehemaliger Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin. Am 29. November ist der Physiker und Nobelpreisträger Prof. Dr. Wolfgang Ketterle vom Massachusetts Institute of Technology in Cambridge (USA) zu Gast an der Universität Heidelberg. Es folgt am 6. Dezember ein Vortrag des Anglisten Prof. Dr. Norbert Greiner von der Universität Hamburg. Im kommenden Jahr wird die Reihe am 17. Januar 2011 fortgesetzt. Referent ist Prof. Dr. Wolfgang Klein vom Max-Planck-Institut für Psycholinguistik in Nijmegen (Niederlande). Den Vortrag am 24. Januar gestaltet die Rechtswissenschaftlerin Prof. Dr. Claudia Lima Marques von der Universidade Federal do Rio Grande do Sul (Brasilien). Das Studium Generale im Wintersemester 2010/2011 beschließt am 31. Januar der Heidelberger Mediziner und Nobelpreisträger Prof. Dr. Harald zur Hausen vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ).

Die Vorträge des Studium Generale finden jeweils montags in der Neuen Universität, Hörsaal 13, statt und beginnen um 19.30 Uhr. Weitere Informationen im Internet können unter der Adresse http://www.uni-heidelberg.de/termine/studium_generale.html abgerufen werden.
uniprotokolle > Nachrichten > Studium Generale: Heidelberger Profile
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/206272/">Studium Generale: Heidelberger Profile </a>