Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Mittlerin zwischen arabischer und europäischer Kultur: Auszeichnung für Koranforscherin

05.11.2010 - (idw) Freie Universität Berlin

Prof. Dr. Angelika Neuwirth, Professorin am Seminar für Semitistik und Arabistik der Freien Universität Berlin, wurde mit dem erstmals von der Fritz Behrens-Stiftung vergebenen Wissenschaftspreis ausgezeichnet. Mit dem mit 30.000 Euro dotierten Preis ehrt die Stiftung herausragende Persönlichkeiten der Wissenschaft und fördert zugleich deren Forschung. Angelika Neuwirth, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, wird für ihr Engagement als Mittlerin zwischen der arabischen und europäischen Kultur ausgezeichnet, heißt es in der Begründung. Als Leiterin des international vernetzten Forschungsprojektes Corpus Coranicum zeichnet sie zusammen mit ihren Mitarbeitern die Entstehungsgeschichte des Korans nach und möchte den kommentierten Text einer breiten Leserschaft zugänglich machen.

Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Angelika Neuwirth sind neben dem Koran und der Koranexegese die moderne arabische Literatur der Levante, die palästinensische Dichtung sowie die Literatur des israelisch-palästinensischen Konflikts.

Prof. Dr. Angelika Neuwirth studierte Arabistik, Semitistik und Klassische Philologie in Berlin, Teheran, Göttingen, Jerusalem und München. 1972 promovierte sie sich, 1977 erfolgte die Habilitation. An der Freien Universität Berlin hat die Koranforscherin seit 1991 eine Professur für Arabistik inne. Zuvor lehrte sie an den Universitäten München und Bamberg, an der University of Jordan sowie an der Ayn Shams University in Cairo. Zudem war Prof. Dr. Angelika Neuwirth von 1994 bis 1999 Direktorin am Orient-Institut der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft Beirut und Istanbul. Seit 2008 ist die Koranforscherin Mitglied der Leopoldina, der Nationalen Akademie der Wissenschaften. 2009 wurde sie zur Ehrendoktorin der Universität Bamberg ernannt.

Die Fritz Behrens-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Hannover. Sie wurde auf testamentarischen Wunsch des Industriellen Fritz Behrens nach dessen Tod 1923 gegründet und engagiert sich heute in den Bereichen Wohltätigkeit, Kunst, Wissenschaft, Bildung und Denkmalschutz. Bei Spenden und Zustiftungen fördert die Stiftung auch gemeinnützige Projekte der Zustiftenden mit eigenen Mitteln.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:
Prof. Dr. Angelika Neuwirth, Freie Universität Berlin, Seminar für Semitistik und Arabistik, Telefon: 030 / 838-53597, E-Mail : angelikaneuwirth@hotmail.com

Matthias Fontaine, Fritz Behrens-Stiftung, Telefon: 0511 / 812033, E-Mail: matthias.fontaine@fontaine-goetze.de Weitere Informationen: http://www.geschkult.fu-berlin.de/e/semiarab/arabistik - Seminar für Semitistik und Arabistik der Freien Universität
uniprotokolle > Nachrichten > Mittlerin zwischen arabischer und europäischer Kultur: Auszeichnung für Koranforscherin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/206402/">Mittlerin zwischen arabischer und europäischer Kultur: Auszeichnung für Koranforscherin </a>