Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Mathe verbindet die Völker

07.12.2010 - (idw) DFG Forschungszentrum MATHEON Mathematik für Schlüsseltechnologien

Das Finale des Pangea-Mathematikwettbewerbs von Academy, Verein für Bildungsberatung e.V. findet am 8. Dezember in Kooperation mit dem DFG-Forschungszentrum MATHEON in Berlin statt. Am Samstag, den 11. Dezember ist sicherlich schwer was los im Audimax der TU Berlin, denn dann erwartet der Academy-Verein für Bildungsberatung e.V. mehr als tausend Besucherinnen und Besucher zum Finale des Pangea-Mathematik-Wettbewerbs. Seit 2007 führt der gemeinnützige Verein diesen Mathematikwettbewerb für die Klassen 47 durch. Die Preisverleihung in diesem Jahr erfolgt in Kooperation mit dem Berliner DFG-Forschungszentrum MATHEON.

Wir verstehen uns nicht als Konkurrenz sondern eher als Ergänzung zu den bestehenden Mathematikwettbewerben und wollen alle Schülerinnen und Schüler ansprechen, also keine Bestenauslese, sagt Dr. Taner Ünal, Mathematiker und Initiator von Pangea. Ein wichtiges Merkmal ist die internationale Ausrichtung des Wettbewerbes, denn zugleich mit den deutschen Kindern knobeln Schülerinnen und Schüler aus vielen Nationen an Mathematikaufgaben. Auf diese völkerverbindende Zielsetzung sind wir besonders stolz, sagt Taner Ünal. In diesem Jahr haben sich alleine in Deutschland über 10.000 Schülerinnen und Schüler beteiligt.

Zum Finale in Berlin werden nicht nur die Besten, sondern alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Eltern und Freunden eingeladen. Doch auch hier muss erst einmal gerechnet werden: Am Vormittag treten die Kinder in kleinen Gruppen gegeneinander an, am Nachmittag werden dann einige von Ihnen auf der Bühne im Audimax ihr mathematisches Können dem Publikum vorführen.

Begleitet wird dieser Bühnenauftritt von einer bunten mathematischen Show, die in großen Teilen vom MATHEON gestaltet wird. So wird es einige 3D-Vorführungen geben und gezeigt werden, wie aus Dreiecken Drachen und andere Wesen für berühmte Kinofilme wie Harry Potter oder Herr der Ringe entstehen. Durch das Programm führt Prof. Dr. Günter Ziegler, ebenfalls Mitglied des MATHEON.

Das öffentliche Bühnenprogramm beginnt um 13.30 Uhr im Audimax der TU Berlin, Straße des 17. Juni Nr. 135, 10623 Berlin (nahe Ernst-Reuter-Platz). Der Eintritt ist frei und jeder, der sich an und für Mathematik begeistern möchte oder einfach nur Interesse hat, ist herzlich willkommen.

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen Dr. Taner Ünal, Academy e. V. Frankfurt,
Tel.: 069 94318374, mobil 0157 74050034, Email: t.uenal@academy-ev.org
oder
Rudolf Kellermann, DFG-Forschungszentrum MATHEON, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 030 31429274, mobil 0171 4923248, Email: kellermann@matheon.de Weitere Informationen: http://www.pangea-wettbewerb.de http://www.matheon.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mathe verbindet die Völker
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/208456/">Mathe verbindet die Völker </a>