Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 5. Dezember 2019 

Elektromobilität Hype oder realistische Chance? Voraussetzungen und Risiken

09.12.2010 - (idw) Deutsches Institut für Urbanistik

Einladung/Terminhinweis: Veranstaltung im Rahmen der
"Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte" am 12. Januar 2011, 17 Uhr, Berlin

Vortrag: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann, Ass. iur. Stefanie Hanke, Dipl.-Geogr. Anne Klein-Hitpaß

http://www.difu.de/sites/difu.de/files/archiv/veranstaltungen/10-11-difu-dialoge... Ohne Elektromobilität kommt derzeit keine Diskussion über die Entwicklung der Mobilität aus. Elektromobilität gilt als Hoffnungsträger für den Verkehr, insbesondere in Städten und Ballungsräumen. Für eine erfolgreiche Einführung spielen Kommunen, Verkehrs- und Elektrizitätsunternehmen sowie die kommunalen Verkehrsverbünde eine Schlüsselrolle. Damit aus dem derzeitigen Hype um die Elektromobilität tatsächlich eine realistische Chance für einen zukunftsfähigen und elektrisch betriebenen Stadtverkehr erwachsen kann, müssen nicht nur die immer stärker individualisierten Mobilitätsbedürfnisse berücksichtigt, sondern auch neue Infrastrukturen aus Stromnetzen, Ladestationen und Stellplätzen geschaffen werden. In diesem Zusammenhang sind bau- und straßenrechtliche Fragen und gegebenenfalls auch Rechtsänderungsbedarf zu diskutieren, z.B. hinsichtlich der Ladestellplätze für Elektrofahrzeuge im öffentlichen Raum. Der Vortrag versucht Antworten zu finden und in der anschließenden Diskussion zu einer Einschätzung zu gelangen, wie viel Hype und wie viel Chance und Risiko in dieser möglichen Entwicklung liegen.

Weitere Informationen/Programm-Flyer:
http://www.difu.de/sites/difu.de/files/archiv/veranstaltungen/10-11-difu-dialoge...

Veranstaltungsablauf:
Die "Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte" sind eine offene Vortrags- und Dialogreihe, in der jeweils unterschiedliche Themenschwerpunkte vorgetragen und diskutiert werden. In dem Forum stellen an Stadtentwicklungsfragen Interessierte aus Wissenschaft und Praxis neue Erkenntnisse zur Debatte und diskutieren offene Fragen. Je nach Thema setzt sich dieser Kreis fachkundiger Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Bundes- und Landesebene, Bezirksämtern, Stadtverwaltungen, Medien sowie weiteren öffentlichen und privaten Einrichtungen unterschiedlich zusammen. Der erste Teil der Veranstaltung (ca. 45 Minuten) dient der Präsentation des jeweiligen Themas durch die/den Vortragende/n, der zweite der offenen Diskussion (ca. 45 Min.). Anschließend besteht die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre am Stehtisch das Gespräch fortzusetzen.

Anmeldungen:
Die Veranstaltung ist öffentlich und gebührenfrei.
Eine Anmeldung ist erforderlich: schmidt@difu.de, 030/39001-208.

Veranstaltungsort:
Zimmerstraße 15, 10969 Berlin

ÖPNV:
U-Bahn: Kochstr. oder Stadtmitte;
S-Bahn Potdamer Platz oder Anhalter Bahnhof;
Busse: M48, M29, M41

Themenvorschau auf die nachfolgenden Dialoge

- 16. Februar 2011
Wohnungsgenossenschaften und -baugesellschaften Partner der Kommunen in der Stadtentwicklung
Dipl.-Kfm. Frank Bielka, Staatssekretär a. D. (degewo Berlin); Dr. rer. pol. Stephanie Bock, Dipl.-Geogr. Gregor Jekel; Difu


- 9. März 2011
Optimierung des Rücklaufs von Stoffströmen Beispiele für eine nachhaltige Wertstoffwirtschaft unter besonderer Berücksichtigung von schadstoffhaltigen Abfällen
Dipl.-Ing. (FH) Maic Verbücheln, Difu



http://www.difu.de Weitere Informationen: http://www.difu.de/sites/difu.de/files/archiv/veranstaltungen/10-11-difu-dialoge... Veranstaltungsflyer
uniprotokolle > Nachrichten > Elektromobilität Hype oder realistische Chance? Voraussetzungen und Risiken
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/208591/">Elektromobilität Hype oder realistische Chance? Voraussetzungen und Risiken </a>