Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Philosophisches Kolloquium an der Europäischen Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH zu Husserl

11.02.2011 - (idw) Europäische Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH

Die Phänomenologie bei Husserl für die Philosophie der Gegenwart

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 11. Februar 2011. Mit rund vierzig Teilnehmern fand vom 10. bis 11. Februar 2011 an der Europäischen Akademie GmbH in Bad Neuenahr-Ahrweiler ein wissenschaftliches Kolloquium zur Philosophie Edmund Husserls statt. In der Veranstaltung, die unter internationaler Beteiligung stattfand, wurde in elf Vorträgen der Frage nachgegangen, wie aktuell die Husserlsche Phänomenologie für die Philosophie der Gegenwart ist und sein kann. Husserls Philosophie sei zwar vollkommen zu Recht zu einem prominenten philosophiehistorischen Thema geworden, so Mitveranstalter Wille, Universität Duisburg-Essen, bei der Begrüßung. Allerdings werde man ihm nicht vollständig gerecht, wenn man ihn lediglich historisch einordne, da er durchaus als Vorbild für heutige Philosophen dienen könne.
Das Kolloquium versuchte genau hier einen Beitrag zu leisten, um zu zeigen, dass die beeindruckend umfassende Philosophie Husserls für Probleme in der Philosophie des Geistes, der Philosophie der Logik und nicht zuletzt auch der Ethikbegründung sowohl ein kritisches Potential wie auch vielversprechende Lösungsansätze bereithält.
Neben der Europäischen Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH zählten das Institut für Philosophie der Universität Duisburg-Essen und das Husserl-Archiv der Universität zu Köln zu den Veranstaltern. Finanziell unterstützt wurde das Kolloquium von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung.

Veranstalter:
- Institut für Philosophie, Fakultät für Geisteswissenschaften, Universität Duisburg-Essen (Priv.-Doz. Dr. Matthias Wille)
- Europäische Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH (Professor Dr. Dr. h.c. Carl Friedrich Gethmann)
- Husserl Archiv der Universität zu Köln (Dr. Dirk Fonfara)

Referenten:
- Priv.-Doz. Dr. Matthias Wille (Essen)
- Professor Dr. Uwe Meixner (Augsburg)
- Professor Dr. Dieter Lohmar (Köln)
- Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Kienzler (Jena)
- Martina Philippi, M.A. (Leipzig)
- Dr. Dirk Fonfara (Köln)
- Stefano Domingues Stival (Rio de Janeiro/Jena)
- Professor Dr. Dr. h.c. Carl Friedrich Gethmann (Bad Neuenahr-Ahrweiler)
- Dr. Henning Peucker (Paderborn)
- Dr. Nikolaj Plotnikov (Bochum)
- Dr. Rochus Sowa (Leuven)
- Dr. Jassen Andreev (Sofia/Essen)

----
Die Europäische Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen Bad Neuenahr-Ahrweiler gGmbH wurde 1996 vom Land Rheinland-Pfalz und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) gegründet. Direktor der Gesellschaft ist der Philosophieprofessor Dr. Dr. h.c. Carl Friedrich Gethmann. Wissenschaftlich-interdisziplinäre Arbeitsgruppen widmen sich der Er-forschung und Beurteilung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen für das individuelle und soziale Leben des Menschen und seine natürliche Umwelt. In wissenschaftlicher Unabhängigkeit führt die Akademie einen Dialog mit Wirtschaft, Kultur, Politik und Gesellschaft. Damit will sie zu einem rationalen Umgang der Gesellschaft mit Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen beitragen.
Weitere Informationen erhalten Sie über die Homepage www.ea-aw.de. Weitere Informationen: http://www.ea-aw.de
uniprotokolle > Nachrichten > Philosophisches Kolloquium an der Europäischen Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH zu Husserl
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/211437/">Philosophisches Kolloquium an der Europäischen Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH zu Husserl </a>