Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Neue zukunftsorientierte Studiengänge an der Hochschule Hamm-Lippstadt

23.02.2011 - (idw) Hochschule Hamm-Lippstadt

Zum Wintersemester 2011/12 starten "Technisches Management und Marketing" auf dem Campus Hamm und "Computervisualistik und Design" auf dem Campus Lippstadt. Beide Studiengänge sind zulassungsfrei, die Einschreibung ist ab sofort möglich. Die Hochschule Hamm-Lippstadt hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Studienangebot im Bereich der MINT-Fächer zu schaffen, das sich am Bedarf insbesondere der regionalen Wirtschaft orientiert und dem Fachkräftemangel im Ingenieurbereich entgegenwirkt. Die bisherigen vier Studiengänge sind mit knapp 430 Studierenden gut angenommen worden. Zum Wintersemester 2011/12 wird das Portfolio um zwei neue Bachelorstudiengänge erweitert, die sich im Sinne der interdisziplinären Lehre gut in das bestehende Angebot integrieren und gleichzeitig neue Schwerpunkte setzen. In Hamm wird im September 2011 "Technisches Management und Marketing" starten, in Lippstadt beginnt zeitgleich "Computervisualistik und Design". Beide Studiengänge führen in sieben Semestern Regelstudienzeit zum Abschluss "Bachelor of Engineering".

Der Studiengang "Technisches Management und Marketing" bildet künftige Führungskräfte aus, die mit betriebswirtschaftlichen genauso wie mit technischen Argumentations- und Entscheidungsstrukturen vertraut sind und in ihren späteren Tätigkeitsfeldern durch ihr ganzheitliches Verständnis zur Lösung komplexer kaufmännischer Problemstellungen beitragen können. Studierende erlernen hierfür solide Grundlagen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und entwickeln zudem in technisch orientierten Veranstaltungen ein Verständnis für die Methoden und Aufgaben der Ingenieurtechnik. Als interdisziplinär ausgebildete Ingenieure sind Absolventinnen und Absolventen qualifiziert, komplexe Managementaufgaben in der Nähe der Unternehmensleitung zu übernehmen. Sie zeichnen sich zum Beispiel für Aktivitäten im Bereich des Marketings technischer Produkte verantwortlich, sind in der Organisationsentwicklung oder dem Innovationsmanagement tätig oder optimieren die betrieblichen Leistungsprozesse in Hinsicht auf Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

Der Studiengang "Computervisualistik und Design" bringt Ingenieurinnen und Ingenieure mit Gestaltungskompetenzen hervor, die sich der computergestützten, mehrdimensionalen Generierung von Bildern für komplexe Anwendungen in der Industrie und Medizin, im Sportbereich oder in kreativen Bereichen widmen. Das Studium verknüpft die Vermittlung von ingenieurwissenschaftlichem Fachwissen, vor allem aus dem Bereich der Informatik, mit dem Erwerb kreativ-gestalterischer Kenntnisse. Im Beruf wird dieses kombinierte Wissen benötigt, um mit Hilfe von Hochleistungsrechnern und spezieller Software Gegenstände, Körper, Räume und Prozesse zu simulieren und in virtuelle Umgebungen zu integrieren. Aufdieser Basis können zum Beispiel industrielle Prototypen auf ihre Funktionsfähigkeit getestet, Krankheiten diagnostiziert oder Verhaltensweisen von Kunden untersucht werden. Im Kreativbereich kommt die Computervisualistik in der Postproduktion von Kino- und Fernsehfilmen ebenso zum Einsatz wie bei der Herstellung von Computerspielen oder beim Entwerfen von Raumausstattungen, Gebäuden oder Lichtinszenierungen.

Die Einschreibung für alle sechs zulassungsfreien Studiengänge, die die Hochschule Hamm-Lippstadt zum Wintersemester 2011/12 anbietet, ist ab sofort möglich. Weitere Informationen: http://www.hshl.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neue zukunftsorientierte Studiengänge an der Hochschule Hamm-Lippstadt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/212025/">Neue zukunftsorientierte Studiengänge an der Hochschule Hamm-Lippstadt </a>