Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Universität Kassel besonders innovativ: Wieder Erfolge im Wettbewerb Land der Ideen

24.02.2011 - (idw) Universität Kassel

Kassel. Erneut wurden Projekte aus der Universität Kassel im Wettbewerb 365 Orte im Land der Ideen ausgewählt für das Jahr 2011 werden sogar zwei Entwicklungen aus der Universität Kassel ausgezeichnet. Mit insgesamt acht Ausgewählten Orten seit Beginn des Wettbewerbs im Jahre 2006 ist die Universität Kassel eine der erfolgreichsten und innovativsten Hochschulen Deutschlands. Mit ihren Erfindungen haben sich die Kasseler Teilnehmer erfolgreich unter mehr als 2600 Bewerbungen für 2011 durchgesetzt. In beiden Fällen handelt es sich um Wasseraufbereitungsanlagen, die in Krisengebieten beziehungsweise in Gebieten, die weitab von öffentlicher Infrastruktur liegen, Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgen können.

Während der von Prof. Dr.-Ing. Franz-Bernd Frechen im Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft (Fachbereich Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen) entwickelte Wasserrucksack PAUL (Portable Aqua Unit für Lifesaving) auf reinigende Membrantechnik setzt, greift das Projekt SuMeWa (Sun Meets Water) auf die Sonne zurück, um eine dezentrale autarke Trinkwasseraufbereitung zu ermöglichen. SuMeWa|SYSTEM wurde in mehreren Diplomarbeiten am Institut für elektrische Energietechnik-Rationelle Energiewandlung unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schmid (Fachbereich Elektrotechnik/Informatik) entwickelt; mithilfe eines EXIST-Gründerstipendiums wurde es optimiert und wird nun von AUTARCON, einem Spin-offUnternehmen aus der Uni Kassel, auf den Markt gebracht.

PAUL wird am 22. März, dem Weltwassertag der Vereinten Nationen, ausgezeichnet; SuMeWa erhält die Ehrung am 21. Juli. Zu beiden Terminen folgen noch Einladungen und vertiefte Informationen.

Mit Wasserrucksack PAUL Leben retten:
PAUL, die an der Universität Kassel entwickelte mobile Wasseraufbereitungsanlage, überzeugte die Jury der Kampagne 356 Orte im Land der Ideen. Die mobile Wasseraufbereitungsanlage hilft bereits in 15 Ländern weltweit, Menschenleben zu retten: So etwa in den vom Erdbeben 2010 stark zerstörten Gebiete Haitis, wo auch Monate nach der Katastrophe keine zuverlässige Trinkwasserversorgung existiert, in Pakistan, Vietnam, Chile und weiteren Ländern PAUL dient dem schnellen Einsatz in schwer erreichbaren Krisengebieten; die entkeimende Wirkung der Membran ist auf zehn Jahre angelegt bei einem täglichen Durchlauf von 1200 Litern Wasser. Über 400 Spenderinnen und Spender, vorrangig im Raum Kassel, haben etwa 80.000 aufgebracht, mit denen die PAULs für die bisherigen Kriseneinsätze finanziert werden konnten, weitere namhafte Spender und Hilfsorganisationen engagieren sich.

Sun Meets Water - dauerhafte Wasserentkeimung auch fernab von Infrastruktur:
SuMeWa|SYSTEM, die solare Trinkwasseraufbereitung für netzferne Regionen und insbesondere Entwicklungsregionen, fängt per Solarzellen Sonnenenergie ein. Nach der Filtration des Wassers wird Chlor aus den natürlich im Wasser vorhandenen Salzen elektrolytisch hergestellt. So wird das Wasser, wie in den Richtlinien der Entwicklungsregionen gefordert, sicher und nachhaltig desinfiziert und vor Wiederverkeimung geschützt - ohne dass Chemikalien hinzu gegeben werden müssen. Durch die optimal angepasste Verwendung von Solarzellen arbeitet das Gerät zudem komplett energieautark. Nicht einmal Batterien sind notwendig, um ausreichend keimfreies Wasser zur Verfügung zu stellen. Die Wartung kann selbständig und einfach durchgeführt werden. Derzeit sind zwei Systeme in Brasilien im Einsatz. Ein weiteres System wird in Gambia zur Versorgung einer Krankenstation errichtet und kann im März seinen Betrieb aufnehmen. Bis April soll zudem ein weiteres System in einem Dorf im pakistanischen Überschwemmungsgebiet die dauerhafte Versorgung mit keimfreiem Wasser übernehmen.

p
3.732 Zeichen

Fotos
zu SuMeWa|SYSTEM:
http://cms.uni-kassel.de/unicms/fileadmin/bilder/Presse/anhaenge/System_mit_Nutz...


zu PAUL:
http://cms.uni-kassel.de/unicms/fileadmin/bilder/Presse/anhaenge/wasser.jpg

Info
Prof. Dr.-Ing. F.-B. Frechen
Universität Kassel
FB 14 Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft
Telefon: 0561/804-2795
Telefax: 0561/804-3642
E-Mail frechen@uni-kassel.de

Florian Benz, Alexander Goldmaier, Philipp Otter
AUTARCON GmbH
Telefon: 0561/804-64 51
Telefax: 0561/804-64 34
E-Mail: info@autarcon.com
http://www.autarcon.com
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Kassel besonders innovativ: Wieder Erfolge im Wettbewerb Land der Ideen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/212114/">Universität Kassel besonders innovativ: Wieder Erfolge im Wettbewerb Land der Ideen </a>