Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 17. Januar 2020 

Veranstaltung zum Einsatz von Open Innovation in Unternehmen am 29. März 2011 in München

15.03.2011 - (idw) Handelshochschule Leipzig

Veranstaltung "Open Innovation: Einführen, Umsetzen, Bewerten" am 29. März 2011 im Künstlerhaus München Steigender Wettbewerb und kürzere Produktlebenszyklen erhöhen den Druck auf Unternehmen, ihre Innovationsprozesse zu optimieren. Eine zentrale Managementaufgabe besteht in der Einbindung der Mitarbeiter in die sogenannte Open Innovation. Die Veranstaltung Open Innovation: Einführen, Umsetzen, Bewerten am 29. März 2011 von 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr im Künstlerhaus München, Lenbachplatz 8, 80333 München, ist dem Wissens- und Erfahrungsaustausch zu dieser Managementaufgabe gewidmet. Informationen und Anmeldung unter www.clicresearch.de

Veranstaltungsankündigung / Presseeinladung

Was: Veranstaltung Open Innovation: Einführen, Umsetzen, Bewerten

Wann: Freitag, 29. März 2011, 9:30 16:30 Uhr

Ort: Künstlerhaus München, Lenbachplatz 8, 80333 München

Informationen und Anmeldung unter www.clicresearch.de.

Für Rückfragen steht Ihnen Nicole Horbas (nicole.horbas(at)hhl.de / Tel.: 0341-9851 860) zur Verfügung.

Führende Wissensträger und Visionäre aus Praxis und Forschung wie u.a. Prof. Michael Amberg (Universität Erlangen-Nürnberg), Wolfgang Gruel (Daimler), Stefan Häberlein (Flughafen München), Prof. Hugo Kehr (TU München), Prof. Kathrin Möslein (Handelshochschule Leipzig / Universität Erlangen-Nürnberg), Prof. Ralf Reichwald (Handelshochschule Leipzig / TU München), Harald Ruckriegel (BMW), Oliver Schilling (Audi), Lars Vogel (T-Systems) starten mit der Veranstaltung Open Innovation: Einführen, Umsetzen, Bewerten eine intensiven Erfahrungsaustausch rund um das Thema Open Innovation. Dabei stehen das effektive Innovationsmanagement und der effiziente Einsatz von Innovationstechnologien im Fokus. Impulsvorträge, parallele Workshops und ein Unternehmens-Panel beleuchten die Einführung, Umsetzung und Bewertung von Open Innovation aus unterschiedlichen Perspektiven.

Center for Leading Innovation & Cooperation (CLIC)

Die Zukunft gehört Wertschöpfungsmodellen, die auf Innovation und Kooperation basieren. Ihr Management gehört zu den zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das Center for Leading Innovation & Cooperation (CLIC) der Handelshochschule Leipzig (HHL) unterstützt Unternehmen dabei, diese Herausforderungen zu meistern durch die gemeinsame Gestaltung und Verbesserung maßgeschneiderter Erfolgsstrategien. In einer Welt, in der radikale Innovationen und grenzüberschreitende Kooperationen zunehmend zur Norm werden, ist die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis zwingend geboten. Sie trägt dazu bei, die Innovationsfähigkeit in Unternehmen und Märkten zu stärken. CLIC ist eine gemeinsame Initiative von Wissenschaftlern des Advanced Institute of Management Research (AIM), der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), der Handelshochschule Leipzig (HHL) sowie der Technischen Universität München (TUM) sowie einem weltweiten Partnernetzwerk aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Professoren Anne Sigismund Huff, Kathrin M. Möslein und Ralf Reichwald sowie Dr. Hagen Habicht bilden das Direktorium von CLIC. Weitere Informationen: www.clicresearch.de Weitere Informationen: http://www.clicresearch.de
uniprotokolle > Nachrichten > Veranstaltung zum Einsatz von Open Innovation in Unternehmen am 29. März 2011 in München
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/213205/">Veranstaltung zum Einsatz von Open Innovation in Unternehmen am 29. März 2011 in München </a>