Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Illustrationswettbewerb "Stadt der Wissenschaft" - FH Mainz zeichnet Gewinner aus

17.03.2011 - (idw) Fachhochschule Mainz

Die Fachhochschule Mainz hat gemeinsam mit den MAINZ Vierteljahresheften einen Illustrationswettbewerb zum Thema Stadt der Wissenschaft ausgelobt. Aus den über 200 Einreichungen von rund 30 FH-Studierenden wurden in einer feierlichen Preisvergabe am 16. März 2011 die besten Arbeiten ausgezeichnet. Mara Heuer belegte den 1. Platz mit Katzenhund Hundekatze, Bettina Strunk erhielt für ihre Laborratten-Serie den 2. Platz. Die Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) und die Sparda-Bank Südwest haben attraktive Preise gestiftet. Überzüchtete Nutztiere und Maschinenmenschen, Datenduschen und verklausulierte Gefühle, Körperkult und Klone ... die Wissenschaft hat viele Gesichter. Davon zeugen auch die über 200 Wettbewerbsbeiträge, die viele Facetten des Themas Wissenschaft aufgreifen. Es war wirklich toll, dass so viele Arbeiten eingereicht wurden, bilanzierte Prof. Monika Aichele vom Fachbereich Gestaltung und Vorsitzende der Jury, aber auch die Qualität der Arbeiten hat uns überzeugt, Michael Bonewitz, Herausgeber der MAINZ Vierteljahreshefte und Juror, fügte hinzu: Überraschend für uns war die überwiegend kritische Herangehensweise an das Thema Wissenschaft.

1. Platz: Katzenhund Hundekatze von Mara Heuer
Mara Heuer hat mit Katzenhund Hundekatze den 1. Platz belegt, sie gewann ein Citybike, das die MVG gestiftet hat. Ihre erste Assoziation zum Begriff Wissenschaft lautete Labor. Die Studentin beschäftigt sich schon seit längerer Zeit mit den Themen Haustierzüchtung und Genmanipulation. Die Idee zur Illustration Katzenhund Hundekatze kam mir im Supermarkt, als ich eine Mischfrucht aus Äpfeln und Birnen im Regal liegen sah, erzählte sie und stellte gleichzeitig die Frage in den Raum. Braucht man das?
Technik: Zunächst fertigte Mara Heuer grobe Skizzen an. Diese wurden durch mehrfaches Durchpausen zu einer feinen Zeichnung. Die einfache Radierung in einfarbig schwarzem Druck konzentriert sich auf das Wesentliche.

2. Platz: Wissenschaft von Bettina Strunk
Für mich hat Wissenschaft immer mit Forschung, vor allem Laborforschung, und Experimenten in jeglicher Form zu tun, sagte Bettina Strunk, die mit ihrer Laborratten-Serie, in der sie eine Versuchsratte in den Stand eines Wissenschaftlers erhoben hat, den 2. Platz belegte. Die vertauschten Rollen, die Kombination von sowohl ernsten als auch lustigen Aspekten und die naive Darstellung wirken auf den ersten Blick grotesk, auf den zweiten Blick regen sie zum Nachdenken an.
Technik: Die Ursprungszeichnungen hat Bettina Strunk mit Tusche gezeichnet und anschließend koloriert. Damit die naive Zeichenart und der handgemachte Charakter hervorgehoben werden, hat sie anschließend alle Zeichnungen per Siebdruck gedruckt; so wirken sie plakativer.

3. Platz: Gemeinschaftsgewinn
Der 3. Preis ist eine Partyfahrt in der historischen Mainzer Straßenbahn, den ebenfalls die MVG gestiftet hat. Alle Teilnehmer dürfen gemeinsam die Fahrt antreten.
uniprotokolle > Nachrichten > Illustrationswettbewerb "Stadt der Wissenschaft" - FH Mainz zeichnet Gewinner aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/213384/">Illustrationswettbewerb "Stadt der Wissenschaft" - FH Mainz zeichnet Gewinner aus </a>