Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Uni Oldenburg und Jade Hochschule: Komusiewicz Vorsitzender des gemeinsamen Lenkungsausschusses

07.04.2011 - (idw) Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Die Senate und Hochschulräte der Universität Oldenburg und der Jade Hochschule haben ihr Einvernehmen erklärt, dass der ehemalige Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Dr. Johann Komusiewicz, zum Vorsitzenden ihres gemeinsamen Lenkungsausschusses bestellt wird. Laut Niedersächsischem Hochschulgesetz hat der Lenkungsausschuss die Aufgabe, die zukunftsorientierte, aufeinander abgestimmte Entwicklung der beiden Hochschulen zu steuern und die Fächer und Fächergruppen festzulegen, in denen Universität und Jade Hochschule ihre Entwicklungsplanung und die damit verbundene Besetzung von Professorenstellen aufeinander abstimmen. Mit dem Lenkungsausschuss beschreiten wir deutschlandweit einen neuen Weg im Hochschulbereich. Nachdem der Niedersächsische Staatsgerichtshof bereits im letzten Jahr diesem Novum der Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen seine Zustimmung erteilt hat, wurde mit der Wahl von Dr. Johann Komusiewicz zum Ausschussvorsitzenden ein weiterer wichtiger Schritt getan, so die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Johanna Wanka, zu den Senatsentscheidungen.

Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon erklärte, sie sei erfreut über die Wahl des ausgewiesenen Wissenschaftsexperten. Mit Dr. Komusiewicz bekommen wir einen verlässlichen und klugen Ratgeber als Vorsitzenden unseres gemeinsamen Lenkungsausschusses. Die Freude auf die Zusammenarbeit mit Komusiewicz teilt auch Dr. Elmar Schreiber, Präsident der Jade Hochschule: Unser Senat hat der Wahl von Dr. Komusiewicz zum Vorsitzenden des Lenkungsausschusses einvernehmlich zugestimmt. Das Klima der Sitzung, auf der die Ziele und Planungen der Jade Hochschule gemeinsam mit Dr. Komusiewicz erörtert wurden, war äußerst positiv.

Dr. Johann Komusiewicz studierte Mathematik an der Universität Jena, wo er 1971 auch promovierte und bis 1990 als Lektor für Numerische Mathematik und Bereichsoberassistent des Fachbereichs Numerik/Optimierung tätig war. Im Anschluss war der heute 65-Jährige bis zum Jahr 2005 zunächst Referats-, dann Abteilungsleiter im Thüringer Wissenschaftsministerium. Von 2006 bis 2009 war er Wissenschafts-Staatssekretär des Landes Brandenburg. Komusiewicz war für den Freistaat Thüringen aktives Mitglied in verschiedenen Ausschüssen und Arbeitsgruppen, u.a. der Deutschen Forschungsgemeinschaft, des Wissenschaftsrates, der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, der Kultusministerkonferenz sowie der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung.

Nach §54a des Niedersächsischen Hochschulgesetzes muss an der Universität Oldenburg und der Jade Hochschule ein gemeinsamer Lenkungsausschuss als zentrales Organ gebildet werden. Dieser wird aus den beiden Präsidien und einem vom Fachministerium im Einvernehmen mit den Senaten und den Hochschulräten der beiden Hochschulen bestellten Mitglied gebildet. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre. Das vom Fachministerium bestellte Mitglied führt den Vorsitz. Weitere Informationen: http://www.uni-oldenburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Uni Oldenburg und Jade Hochschule: Komusiewicz Vorsitzender des gemeinsamen Lenkungsausschusses
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/214713/">Uni Oldenburg und Jade Hochschule: Komusiewicz Vorsitzender des gemeinsamen Lenkungsausschusses </a>