Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Verleihung des Universitätspreises der Universität Tübingen an die Dôshisha-Universität in Kyôto

05.05.2011 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Präsident Eiji Hatta nimmt den Preis am 7. Mai im Rahmen der Japan-Tage entgegen Der Präsident der Dôshisha-Universität in Kyôto, Professor Dr. Eiji Hatta, nimmt am Samstag, dem 7. Mai 2011, um 10.15 Uhr im Großen Senat, Neue Aula, Geschwister-Scholl-Platz, den Universitätspreis der Universität Tübingen entgegen. Der Preis wird verliehen an wichtige Förderer und Partner der Universität Tübingen. Die Dôshisha-Universität wird gewürdigt in thankful recognition of the long-lasting cooperation and the generous support of the Tübingen Center for Japanese Language at Dôshisha University, wie es auf der Verleihungsurkunde heißt. Präsident Hatta selbst zeichnet sich durch ein besonderes Engagement beim Ausbau der internationalen Beziehungen seiner Universität aus.

Die Vertreter der Medien sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Die Dôshisha-Universität (wörtlich etwa: die Vereinigung Gleichgesinnter) in Kyôto gehört zu den wichtigsten Privatuniversitäten Japans. Sie wurde von Joseph Hardy Neesima, dem Sohn eines Samurais, im Jahr 1875, als Englischschule mit 8 Studenten und 2 Dozenten gegründet. Heute studieren 25.000 Studierende an den 9 Fakultäten und 13 Graduate Schools der Dôshisha. Das Austauschprogramm zwischen der Universität Tübingen und der Dôshisha-Universität besteht seit fast 20 Jahren. Die Universität Tübingen unterhält als einzige deutsche Hochschule mit ihrem Kyôto-Zentrum an der Dôshisha-Universität eine Außenstelle in Japan. Pro Semester haben 24 Studierende die Möglichkeit, einen Teil ihres Studiums an der Dôshisha in Japan zu absolvieren. Seit Gründung des Tübinger Zentrums für japanische Sprache im Jahr 1993 haben über 500 Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen ein Auslandssemester in Japan verbracht.

Darüber hinaus unterhält die Universität Tübingen mit der Dôshisha-Universität in Kyôto eine langjährige strategische Partnerschaft, die auch den wissenschaftlichen Austausch umfasst. Seit den Feierlichkeiten anlässlich des 10jährigen Bestehens des Zentrums im Jahr 2003 wurden in regelmäßigen Abständen gemeinsame Tagungen in Kyôto und Tübingen abgehalten. Dass die Beziehungen sich so positiv entwickelt haben, ist nicht zuletzt dem Engagement der Person von Präsident Eiji Hatta beim Ausbau der internationalen Beziehungen seiner Universität zu verdanken, so Professor Dr. Klaus Antoni, der die Laudatio anlässlich der Preisverleihung halten wird. Auf die Perspektiven von japanischen Privatuniversitäten wird Präsident Hatta in einem Vortrag im unmittelbaren Anschluss an die Preisverleihung eingehen.

Universität Tübingen
Hochschulkommunikation
Leiterin Myriam Hönig

Abteilung Presse, Forschungsberichterstattung, Information
Michael Seifert
Telefon +49 7071 29-76789
Telefax +49 7071 29-5566
http://michael.seifert[at]uni-tuebingen.de
http://www.uni-tuebingen.de/aktuelles
uniprotokolle > Nachrichten > Verleihung des Universitätspreises der Universität Tübingen an die Dôshisha-Universität in Kyôto
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/216247/">Verleihung des Universitätspreises der Universität Tübingen an die Dôshisha-Universität in Kyôto </a>